Gusenbauer gratuliert El Baradei zu Friedensnobelpreis

Wien (SK) - "Sehr herzlich" gratulierte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer dem Generalsekretär der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) Mohammed El Baradei zum Erhalt des Friedensnobelpreises. "Mit El Baradei hat ein Mann diesen höchsten Friedenspreis erhalten, der sich nicht davor scheut, welchem Regime auch immer die Stirne zu bieten, wenn es Atomenergie entgegen internationalen Absprachen zu militärischen Zwecken zu nützen versucht", unterstrich Gusenbauer. ****

Ein besonderes Verdienst El Baradeis sei es, die Unabhängigkeit der IAEO auch gegen heftigste Kritik zu schützen und hat damit für sich und seine Organisation jene Glaubwürdigkeit erhalten, die notwendig ist, um als weltweit agierende "Atompolizei" ernst genommen zu werden. Mit dem Friedensnobelpreis für El Baradei sei auch der UNO-Standort Wien als Friedens- und Sicherheitsstandort aufgewertet worden, ist Gusenbauer überzeugt. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007