Grüne Favoriten: Schulwegpläne für das Schulzentrums Ettenreichgasse fehlen

Kuppelwieser: "Als erster Schritt sofort ein Zebrastreifen bei der Davidgasse!"

Wien (OTS) - Gestern startete die Grüne Kampagne zur Verkehrssicherheit. "Die Wiener SPÖ unternimmt nämlich immer noch zu wenig, um den Straßenverkehr für die schwächeren VerkehrsteilnehmerInnen sicherer zu machen", kritisiert der Klubobmann der Grünen Favoriten, Oswald Kuppelwieser: "Es geht unter anderem darum aufzuzeigen, dass die Konzepte und Vorschläge von Verkehrsstadtrat Schicker von den roten BezirkskaiserInnen nicht ernst genommen werden. Spitzenkandidatin Maria Vassilakou präsentierte gestern den ersten Fall in der Leopoldstadt und heute präsentieren wir den 2. Fall im tiefroten Favoriten."

Die Favoritner Grünen verlangen seit langem einen Zebrastreifen an der ungeregelten Kreuzung Davidgasse/Ettenreichgasse. Anträge und Aktionen haben die SPÖ-Bezirksvorsteherin Mospointner nicht dazu veranlassen können, diese wichtige Maßnahme umzusetzen. Diese Kreuzung ist besonders gefährlich. Die Davidgasse verengt sich hier von zwei auf eine Spur, es quert der abschüssige Laxenburgradweg und die Ecken sind oft verparkt. "In der Früh überqueren Hunderte SchülerInnen des nahegelegenen Schulzentrums in der Ettenreichgasse auf dem Weg von der U1-Endstation Reumannplatz diese Kreuzung", erklärt Kuppelwieser. Für diese Schulen seien keine Schulwegpläne vorhanden. "In Konzepten und Wahlprogrammen werden viele gute Vorschläge gemacht. Die Realität sieht in Favoriten leider anders aus", so der Klubobmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005