ÖAMTC: Neuerlicher Murenabgang auf der Turracher Straße - Murtal Straße wieder frei

Erdreich stark aufgeweicht, weitere Hangrutschungen möglich

Wien (OTS) - Nach den Murenabgängen am Mittwoch in der Obersteiermark, bei denen unter anderem die Murtal- (B 96) und die Turracher Straße (B 95) verschüttet wurden, meldete die ÖAMTC-Informationszentrale am Freitagvormittag nur teilweise Entspannung.

"Die B 96, die zwei Tage lang unpassierbar war, konnte wieder für den Verkehr frei gegeben werden", berichtete Iris Klawatsch vom ÖAMTC. Weiter gesperrt bleibt aber die B 95 in den Abschnitten Tamsweg - Predlitz und Turrach - Predlitz. Angaben des ÖAMTC zu Folge sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag weitere Muren abgegangen. Damit ist die Turrach auch weiter nur von Kärnten aus erreichbar. "Das Erdreich ist stark aufgeweicht, die Straßenmeisterei rechnet sogar mit weiteren Hangrutschungen im Laufe des Freitags", erklärt Klawatsch.

SERVICE:
Alle Verkehrsbehinderungen im Internet:
http://www.oeamtc.at/verkehrsservice/

(Schluss)
Helmut Beigl

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0006