ERINNERUNG MONTAG KfV-PRESSEKONFERENZ: Sicherheitsvergleich österreichischer Tunnels

Wien (OTS) - Unglücke wie jenes am 29. Mai 1999 im Tauerntunnel haben sich in den letzten Jahren Gott sei Dank nicht wiederholt. Man hat die Lehren aus dem Horror-Unfall gezogen und die Sicherheit von Straßentunnels kontinuierlich verbessert. Die Diskussion unter Fachleuten und in den Medien ist aber nach wie vor im Gange. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) hat im Auftrag des BMVIT einen Sicherheitsvergleich angestellt. Untersucht wurden dabei das Unfallaufkommen und die Unfallursachen in 130 österreichischen Tunnels mit und ohne Gegenverkehr im Verlauf von Autobahnen und Schnellstraßen.

Details zur Studie erfahren Sie am

Montag, den 10. Oktober 2005 um 10:00 Uhr

Nelson's, 2. Hof Alte TU Wien, 1040 Wien
Eingang über Karlsplatz 13 oder Paniglgasse 14

Ihre Gesprächspartner:

Dr. Othmar Thann, Direktor des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV)
Min.-Rat DI Rudolf Hörhan, BMVIT
DI Klaus Robatsch, Studienautor - Regionalleiter Ost-Region KfV

Bitte um Anmeldung bei: Kuratorium für Verkehrssicherheit, Mag. Dolores Omann, Tel.: 01/717 70-225, dolores.omann@kfv.at

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Mag. Dolores Omann
Marketing & Kommunikation
Tel.: 01-717 70-225
E-Mail: dolores.omann@kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0001