BZÖ-Grosz: Sofort mit der Arbeit beginnen

BZÖ wird Wahlversprechen auf Punkt und Beistrich kontrollieren

Graz (OTS) - "Diese sogenannten Koalitionsverhandlungen zwischen Voves, Klasnic und Schützenhöfer entwickeln sich zum elendiglichen Schauspiel von SPÖ und ÖVP auf dem Rücken der Steirerinnen und Steirer. Die Bevölkerung als Souverän hat gewählt und erwartet sich eine sofortige Umsetzung der Worthülsen aus dem Wahlkampf", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz in einer Reaktion.

"Jetzt können SPÖ und ÖVP ihre Umsetzungskraft beweisen und ihre Powerpläne und sonstigen Formeln aus dem Wahlkampf sofort verwirklichen. Ich erwarte mir daher schon von der ersten Landtagssitzung einen ersten Schritt in Richtung Umsetzung statt rot-schwarzem Stillstand. SPÖ und ÖVP sollten doch endlich begriffen haben, dass ihre Schauspielkünste aus dem Wahlkampf auch einmal in Realitäten umgesetzt werden müssen", so Grosz weiter.

Nachdem in der künftigen Landesregierung die gleichen Gesichter wie vorher sitzen werden, entfalle auch die bequeme 100 Tage Schonfrist. "Dieses Land erwartet sich nunmehr Erneuerung statt Stillstand, Zusammenarbeit statt Schlammschlacht und einen neuen Weg in der Verantwortung gegenüber den Wählern. Das BZÖ wird jedes einzelne Wahlversprechen der gewählten Landtags- und Landesregierungsparteien auf Punkt und Beistrich kontrollieren", so der steierische BZÖ-Chef abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark
Mobil: 0676/8666-2676
Tel.: 0316/877-2676

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001