Wiesenegg stellt Anfrage an Ministerin Prokop zur Finanzierung des Polizeieinsatzes bei Feldbusch-Hochzeit

Wien (SK) - SPÖ-Bundesrat Helmut Wiesenegg versucht, mit einer Anfrage an Innenministerin Prokop Klarheit über die Finanzierung von Großpolizeieinsätzen aufgrund einer privaten Veranstaltung zu schaffen, wie er Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ erläuterte. Anlass war das Hochzeitspektakel von Verona Feldbusch-Pooth in Wien, bei dem rund 80 Exekutivbeamte für die Sicherheit des Brautpaares sorgten. ****

"So sehr ich für die Abhaltung solcher überaus positiver privater Events eintrete, weil sie naturgemäß auch positive Auswirkungen für den österreichischen Tourismus haben, so sehr trete ich dagegen auf, dass die - im Rahmen von privaten Veranstaltungen - notwendigen Polizeieinsätze von der Öffentlichkeit bezahlt werden", betonte Wiesenegg, der einer klaren Stellungnahmen Prokops erwartungsvoll entgegensieht. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008