WKÖ: Wohin rollen die österreichischen Anschlussbahnen?

Wien (OTS) - Wien - In der Wirtschaftskammer Österreich fand heute die Veranstaltung "Wohin rollen die österreichischen Anschlussbahnen? - Die Realität der Gütermobilität in Europa" statt. Dabei bezeichnete Richard Schenz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die sogenannten Anschlussbahnen als "österreichisches Errfolgsmodell". Über diese Bahnen werden heute rund 60 Prozent des gesamten Schienengüterverkehrs in Österreich abgewickelt. Im Bild v.l.n.r.: Richard Schenz (Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich); Veronika Kessler (Leiterin der Verkehrspolitischen Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich); Jan Scherp (EU-Generaldirektion für Energie und Verkehr);
Weitere abdruckfähige, honorarfreie Bilder finden Sie unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=1&dir=10&e=20051004_wko&a=event

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

pressefotos.at
Tel.: (01) 595 41 24

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIS0001