Wiener ÖVP fordert Rettungsstation für Simmering

Wien (OTS) - Eine eigene Rettungsstation für Simmering forderte
die Wiener Volkspartei am Dienstag in einem Pressegespräch gemeinsam mit der ÖVP-Nationalratsabgeordneten Gaby Tamandl. Dafür biete sich im Bezirk, mit über 70.000 Einwohnern, der Verein "Grünes Kreuz" an. Es ist dies ein öffentlich-rechtlich anerkannter Rettungsdienst, der allerdings derzeit keine Bettenzuweisung in einem Krankenhaus anfordern und somit keine notfallmedizinische Versorgung erbringen kann.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, zeinitzer.gerhard@oevp.wien.at, im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015