Über 7000 Ärzte arbeiten bereits mit dem e-card System

Aktueller Rollout-Status per 3. Oktober 2005

Wien (OTS) - Von insgesamt 11.700 Vertragsärzten sind österreichweit per 3. Oktober 2005 bereits 7.176 Vertragsärzte an das e-card-System
(GINA-Box, Kartenlesegerät) angeschlossen, 3.295 Vertragsärzte haben das e-card-System bei einem von vier Providern bestellt und werden in den kommenden Wochen angeschlossen, 1.179 Vertragsärzte haben noch keine Bestellungen abgegeben. Die exakten Bundesländerziffern entnehmen Sie der beiliegenden Tabelle. Per 3. Oktober 2005 haben exakt 5.686.631 Österreicherinnen und Österreicher ihre e-card erhalten und können damit statt des Krankenscheines zu einem Ver-tragsarzt oder einer Gesundheitseinrichtung der Sozialversicherung gehen. Um die Vertragsärzte der Sozialversicherung und deren MitarbeiterInnen optimal auf die Einführung der e-card in den Ordinationen vorzubereiten, wurden österreichweit bereits 500 Schulungen mit insgesamt 20.306 Teilnehmern durchgeführt.
Über das e-card System werden bereits täglich rund 175.000 bis 220.000 Patientenkontakte abgewickelt, seit Einführung des Systems sind es insgesamt 7.908.400. Allein in Wien wurden in der vergangenen Woche 160.000 Patientenkontakte über das e-card System abgewickelt. Die Verfügbarkeit des e-card-Servers lag in der letzten Woche bei 97,6 % Prozent im 7x24 Stundenbetrieb.

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie beim Aufruf der Meldung im Volltext auf http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71132-1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.sozialversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001