Arbeitsmarkt - SP-Oxonitsch: "Wien ist das aktivste Bundesland!"

Österreichweiter Anstieg der Arbeitslosigkeit ist ein deutliches Alarmsignal für den Bund

Wien (SPW-K) - "Wien ist das aktivste Bundesland im Kampf gegen
die Arbeitslosigkeit - und die Tendenz auf dem Arbeitsmarkt zeigt, dass wir die richtigen Maßnahmen setzen", kommentierte heute der Wiener SP-Klubchef Christian Oxonitsch die jüngsten Arbeitsmarktdaten. "Wien hat den zweitniedrigsten Anstieg unter allen Bundesländern bei der Arbeitslosigkeit - den größten Anstieg gibt es in Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg."

Wien sei unter allen Bundesländern die Nummer 1 bei Betriebsneugründungen, jeder vierte neugegründete österreichische Betrieb entsteht in Wien, so Oxonitsch weiter. "Wien hat seine Arbeitsmarktfördermittel gegenüber 1999 um 72 Prozent erhöht. Mit der Arbeitsmarkt- und Investitionsoffensive 2005 wurden zusätzlich 100 Mio. Euro zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit aufgewendet." Insgesamt biete Wien 900.000 Arbeitsplätze.

Trotz allem sei aber der österreichweite Anstieg der Arbeitslosigkeit ein deutliches Alarmsignal, dass endlich etwas auf Bundesebene geschehen muss: "Denn der Bund spart bei Investitionen und ArbeitnehmerInnen-Förderungen und trägt die Schuld dafür, dass Österreich im EU-Ranking deutlich zurückgefallen ist! Die Bundesregierung muss endlich aktiv werden!" schloss Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003