Grüne Wien: Lage am Wiener Arbeitsmarkt verschlechtert sich weiter

Vana: Mehr Geld für aktive Arbeitsmarktpolitik notwendig

Wien (OTS) - "Die hohe Zahl an Arbeitslosen in Wien ist
alarmierend und die SPÖ hat keine innovativen Konzepte für den Arbeitsmarkt", stellt die
arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen Wien, Monika Vana, fest. "Besonders von Rekordarbeitslosigkeit betroffen sind Frauen, deren Arbeitslosigkeit mit plus 3,8 Prozent wesentlich stärker steigt als jene der Männer. Die Armutsgefährdung von Frauen erhöht sich ebenfalls durch die Zunahme atypischer Arbeitsverhältnisse und Teilzeitarbeit. Trotzdem hat die SPÖ die Mittel zur Bekämpfung der Frauenarbeitslosigkeit nicht erhöht."

Nach Ansicht Vanas werde auch die Langzeitarbeitslosigkeit in Wien von der SPÖ beschönigt: "Die Hälfte der in Wien arbeitslos gemeldeten Personen hat seit mehr als einem Jahr kein Erwerbsverhältnis. Viele Langzeitarbeitslose werden in Schulungen "geparkt", um aus der Langzeitarbeitslosenstatistik zu verschwinden. Das ist statistische Trickserei auf dem Rücken der Langzeitarbeitslosen."

Auch die Situation am Lehrstellenmarkt verschlechtert sich zunehmend. Um 23,2 Prozent mehr Lehrstellensuchende sind beim AMS vorgemerkt als im Vorjahr. "Warum die SPÖ im Gegensatz zu anderen Bundesländern gerade in Wien einen Lehrlingsfonds ablehnt, ist unverständlich", ärgert sich Vana.

"Der Wiener SPÖ mangelt es an innovativen Konzepten zur Lösung des dringenden Problems der Arbeitslosigkeit. Mehr Geld für aktive Arbeitsmarktpolitik und ein Ende des Eigenlobs der Stadtregierung sind überfällig", so Vana.

Die Grünen Wien fordern zusätzlich zu einer höheren Basisfinanzierung für den Wiener ArbeitnehmerInnen-Förderungsfonds (WAFF) eine Joboffensive für Frauen, die Einrichtung eines Lehrlingsfonds nach Vorarlberger Vorbild und eine Wiener Arbeitslosenanwaltschaft.

"Wien muss endlich ein Gegenmodell zum Bund werden und aktive Arbeitsmarktpolitik zur Priorität machen", fordert Vana abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Robotka-Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.robotka@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005