BZÖ-Grosz: Das BZÖ wird die Kontrolle in der Steiermark übernehmen

BZÖ Steiermark baut weiterhin Strukturen auf

Graz (OTS) - "Wir danken allen Wählerinnen und Wählern des BZÖ doppelt, dass sie in der Zuspitzung der beiden Großparteien SPÖ und ÖVP eine Alternative in den Kleinparteien gesehen haben. Die Zeit war sicherlich zu kurz um in dieser Situation als BZÖ Steiermark in den Herzen und Köpfen der Menschen als wahre Alternative verankert zu sein", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz bei der Pressekonferenz nach der Sitzung des steirischen Bündnisteams. Grosz bekräftigt aber auch, mit voller Kraft am Aufbau des BZÖ in der Steiermark weiterzuarbeiten.

"Gerade jene Parteien, die durch die Skandale der letzten Jahre unser Land in den Dreck gezogen haben, sind nunmehr in der Landesregierung in all ihren Beschlüssen ohne Kontrolle. Zwei große Blöcke des Proporzes und der Privilegien sind ab heute für die Zukunft unseres Landes verantwortlich. Daher wird es umso wichtiger sein, dass das BZÖ Steiermark weiterhin als Kontrollpartei in der Steiermark das Angebot an die Steirerinnen und Steirer stellt", so der BZÖ-Chef weiter.

"Die beiden Großparteien SPÖ und ÖVP werden nunmehr unter den bisherig bekannten Persönlichkeiten Voves und Schützenhöfer den Stillstand in unserem Land fortsetzen. Das BZÖ wird daher gerade jene Menschen vertreten, die dieser Politik des Proporzes eine Absage erteilen. Wir formieren uns bereits heute für die künftigen Auseinandersetzungen. Die bisherigen Strukturen des BZÖ werden erhalten und weiter ausgebaut", so Grosz zum Schluss.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark
Mobil: 0676/8666-2676
Tel.: 0316/877-2676

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002