Festival "Kontraste" im Klangraum Krems Minoritenkirche

"puls&schlag - beats&pulses" ab 7. Oktober

St. Pölten (NLK) - Unter dem Titel "Kontraste" lädt der Klangraum Krems Minoritenkirche im Herbst jährlich zu einem Musikfestival, das spezifische musikalische Themen, Gattungen und Strömungen aufgreift. Nach "LADIESsolo" und "Seltsame Musik" in den Vorjahren wird heuer an zwei Wochenenden jeweils Freitag und Samstag (7./8. und 14./15. Oktober) "puls&schlag - beats&pulses" geboten.

Abseits vom Mainstream und modischen Trends reicht das Spektrum der beim Festival versammelten Schlagzeuger, Trommler, Saitenspieler, Bläser und Elektroniker von emblematischen Werken moderner Klassik bis zu improvisierter Musik. So schaffen Michael Bruckner und Martin Hofstetter ihren "Klangvorhang" mit Wassertropfen auf Kochtöpfen und Blechschrott, während Maika und Sara Gómez in "Ttukunak" das baskische Perkussionsinstrument Txalaparte zum Klingen bringen.

Neben Charles Ives’ "Life Pulse Prelude" für 20 Schlagzeuger oder Wolfgang Rihms "Tutuguri" umfasst das Programm etwa auch australische Lounge Musik von "The Necks", brasilianische Gitarrenriffs von Silvia Ocougne oder karibische Steel Drums von "Fast Forward & Min Xiao Fen".

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Klangraum Krems unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@klangraum.at und www.klangraum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003