OMV mit signifikantem Ölfund in Libyen

- Fünfter Ölfund im Block NC186 in der südlichen Sahara - Stärkung der OMV Position in Libyen - weiteres Wachstum geplant

Wien (OTS) - Die OMV Aktiengesellschaft, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, hat im Murzuk Becken, im Block NC 186, etwa 800 Kilometer südlich der libyschen Hauptstadt Tripoli, Öl gefunden. Es ist der fünfte Fund in diesem Gebiet innerhalb von fünf Jahren. Der Block umfasst ein Gebiet von rund 4.300 km2. Die erfolgreiche Bohrung erreichte eine Tiefe von 1.717 Meter und stieß auf signifikante Ölvorkommen. Eine erste Testförderung ergab bis zu 2.060 Barrel hoch qualitatives Öl pro Tag. Gemeinsam mit den Konsortialpartnern - der staatlichen libyschen Ölgesellschaft, National Oil Company (NOC), Repsol (Betriebsführer), Total sowie Hydro - wird das Fundausmaß weiter evaluiert.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion:
"Dieser Fund ist ein großer Erfolg für unsere Kernregion Libyen, eine der Säulen unseres internationalen E&P Portfolios. Er zeigt, dass im Murzuk Becken nach wie vor erhebliches Potential für Ölfunde besteht." Die OMV verfüge über eine starke Position in Libyen und plane dieser weiter auszubauen, so Langanger weiter.

Von den vier bereits getätigten Funden im Block NC 186 befinden sich zwei Felder, mit der Bezeichnung "A" und "D" mit einer täglichen Förderrate von rund 45,000 Barrel in Produktion. Derzeit werden Vorbereitungen zur Entwicklung der beiden anderen Felder, "B" und "H" unternommen. Insgesamt produziert die OMV in Libyen derzeit 27.500 bbl pro Tag.

Ausgewogenes internationales OMV E&P Portfolio

OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 17 Ländern, die sich auf fünf Kernregionen aufteilen: den Donau-Adria-Raum, Nordafrika, die britische Nordsee, den Mittleren Osten/Kaspische Region und Australien/Neuseeland. Durch den Erwerb von 51% an Petrom S.A., dem größten rumänischen Erdölunternehmen, liegt die Tagesproduktion der OMV bei rund 340.000 boe, die Öl- und Gasreserven betragen rund 1,4 Milliarden boe.

Hintergrundinformationen:

OMV in Libyen:

Die OMV ist seit der Akquisition von 25% der Produktion von Occidental Petroleum im Jahr 1985 in Libyen aktiv. Seitdem baute das Unternehmen das Land sukzessive zu einer Kernregion seiner E&P Aktivitäten aus. Verträge im Jahr 1994 mit der staatlichen libyschen Ölgesellschaft NOC, der spanischen Repsol YPF und der französischen Total zur Entwicklung des großen Feldes El Shararah - mit einer Produktion von rund 200.000 bbl/d - waren ein Meilenstein in diese Richtung. 1997 erwarb die OMV die Blöcke NC 186 und 197, gefolgt von Block NC 190 im Jahr 1999. 2003 akquirierte die OMV und Repsol das Exploration Package 1, mit 6 Blöcken mit einer Größe von rund 72.000 km2. Derzeit fördert die OMV in Libyen rund 27.500 Barrel pro Tag (bbl/d).

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 9,88 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 6.475 im Jahr 2004 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 15 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig mit dem Ziel den Marktanteil bis 2008 auf 20% zu erhöhen. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 17 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich 43 Mrd m3 in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten - beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an Petrom durch die OMV im Jahr 2004 entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von über 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 340.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.457 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 18%.

Rückfragen & Kontakt:

OMV

Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

Investoren/Analysten: Ana-Barbara Kuncic Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com
Internet: http://www.omv.com

Cubitt Consulting
Simon Barker Tel. +44 (207) 367-5119
E-mail: simon.barker@cubitt.com

Selena Hedley-Lewis Tel. +44 (207) 367-5105
E-mail: selena.hedley.lewis@cubitt.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001