Zutrittskontrolle mit modernsten biometrischen Verfahren von MESCON aus Hagenberg

Hagenberg (OTS) - Personenidentifikation und Zutrittskontrolle gewinnen in Zeiten steigender Bedrohungen zunehmend an Bedeutung. MESCON aus dem Softwarepark Hagenberg bietet daher verstärkt multimodale biometrische Verfahren zur Personenidentifikation für Zutritt und Zeiterfassung an.

Nicht nur amerikanische Konzerne, auch österreichische Unternehmen sehen sich heutzutage dazu veranlasst, ihre Sicherheitsmaßnahmen weiter zu verschärfen. Die MESCON Schaumberger & Partner OEG plant und realisiert bereits seit Jahren Lösungen für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Betriebsdatenmanagement in Handel, Industrie und öffentlichen Institutionen. Dieses Angebot wird jetzt im Bereich hochsicherer Lösungen verstärkt.

Ergänzend zu den bisher üblichen - auf Chipkarten beruhenden -Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsystemen kommen dabei verstärkt Lösungen zum Einsatz, die die unverwechselbaren biometrischen Eigenschaften des Menschen als zusätzliche Authentifizierung nutzen, um den erhöhten Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden. Diese biometrischen Merkmale ersetzen den bei Karten erforderlichen PIN-Code und sind fälschungs- bzw. diebstahlsicher.

Neben dem Fingerprint-Leser zum Erfassen des Fingerabdrucks gibt es für besonders sensible Bereiche ein multimodales biometrisches Erkennungssystem, das drei verschiedene biometrische Eigenschaften des Menschen - Gesicht, Sprache und Lippenbewegung - nutzt, um höchstmögliche Erkennungssicherheit zu gewährleisten. Das System bietet darüber hinaus die Möglichkeit der Videokommunikation mit Personen, denen ein Zutritt nicht automatisch gewährt werden kann. Das System kann 'stand alone' eingesetzt oder in größere Gesamtsysteme eingebunden werden.

"Wir verfügen über eines der innovativsten Systeme am Markt, das mit drei biometrischen Standards in einer Lösung höchstmögliche Sicherheit garantiert", sagt Mag. Ing. Rudolf Schaumberger, Geschäftsführer des Hagenberger Unternehmens. "Leider - obwohl es natürlich unserem Unternehmen zugute kommt - besteht wachsender Bedarf, den Schutz von Menschen und Gebäuden zu verstärken. Mit multimodalen biometrischen Systemen ist man aber auch für zukünftige Sicherheitsanforderungen gewappnet."

Weitere Informationen zu multimodalen biometrischen Zutrittssystemen und Beratungen durch MESCON findet man unter www.mescon.at.

Profil MESCON Schaumberger & Partner OEG - ein Mitglied des VE Softwarepark Hagenberg

Neben Beratungen zur Prozessoptimierung und systematischen Software-Auswahl im Bereich Manufacturing Execution Systems konzipiert und realisiert das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen zur vertikalen Integration in Fertigungssteuerung und Auftragsabwicklung sowie die dazugehörige Betriebsdaten- bzw. Zeiterfassung mit ERP-Integration. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist die Personalplanung, Personalzeiterfassung und Zutrittskontrolle mit den modernsten biometrischen Verfahren. Partnerschaften mit internationalen Anbietern stellen kundenspezifisch sicher, dass jeweils die "Best-in-Class"-Lösungen zum Einsatz kommen. Zu den Referenzkunden zählen international tätige Unternehmen wie Siemens Business Service, RHI, Semperit, Gebauer & Griller und Rathgeber.

Der Verein "VE Softwarepark Hagenberg" ist ein Kooperationsnetzwerk von 12 Unternehmen im Softwarepark Hagenberg mit dem Ziel, den Wirtschaftsstandort Softwarepark Hagenberg zu stärken und durch Synergien einen wirtschaftlichen Nutzen für die Kunden der beteiligten Unternehmen zu erzielen. Die enge Zusammenarbeit in Projekten, gemeinsame Aktivitäten im F&E-Bereich sowie der laufende Erfahrungsaustausch haben dazu geführt, dass internationale Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche sowie der Industrie zu den Referenzkunden des Softwareparks Hagenberg zählen. Das Leistungsspektrum umfasst das Thema Software-Engineering, im Speziellen jedoch Lösungen in den Bereichen Business Intelligence, Realtime Systems, Mobile Computing, web-based Applications, IT-Security, Intelligent Manufacturing, Simulation, Logistik sowie industrielle Prozessoptimierung.

Rückfragen & Kontakt:

"VE Softwarepark Hagenberg", Hans Furtlehner
Hauptstraße 99, A-4232 Hagenberg
Tel.: +43 7236 7512, pr@softwarepark.at , www.softwarepark.at

PR-Kontakt: creaPower Drescher & Süß OEG
Tel.: +43 7279 8544, presse@creapower.com , www.creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001