Einblicke in zehn Privatsammlungen im MUMOK: Pressekonferenz am 6. Oktober

Wien (OTS) - Einladung zur Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Entdecken und Besitzen - Einblicke in österreichische Privatsammlungen" am Donnerstag, 6. Oktober 2005, um 10.00 Uhr im MUMOK, Museumsplatz 1, 1070 Wien. Direktor Edelbert Köb, Eva Badura-Triska (Kuratorin der Ausstellung) und die SammlerInnen der Ausstellung stehen für Fragen und Interviews zur Verfügung. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 6. Oktober, um 19.00 Uhr statt.

Die Ausstellung

Für KunstsammlerInnen gehören Werke von Dan Graham, Barnett Newman, Donald Judd, Mike Kelley, Maria Lassnig, Franz West oder Heimo Zobernig zum Alltag - ihre Häuser und Wohnungen sind wahre Schatzkammern, die der Öffentlichkeit jedoch meist verborgen bleiben. In der Ausstellung "Entdecken und Besitzen" zeigt das MUMOK Einblicke in zehn ausgewählte österreichische Privatsammlungen, wobei neben Qualität und internationaler Ausrichtung das Aufzeigen von möglichst unterschiedlichen Sammlerprofilen das Kriterium der Auswahl bildet. Am Beispiel dieser Sammlungen stellt das MUMOK die Frage nach dem gegenwärtigen Stand privater Sammlungsaktivitäten in Österreich und verweist auf die auch hier zunehmende Bedeutung, die einer engagierten SammlerInnenschaft im Kunstbetrieb zukommt.

Anhand von über 400 Werken wird aufgezeigt, dass das Spektrum des in Österreich Gesammelten von bemerkenswerter Breite und Qualität ist: Zu sehen sind Malerei, Zeichnung, Skulptur, Installationen sowie Video- und Fotoarbeiten internationaler und österreichischer KünstlerInnen vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die Ausstellung stellt die unterschiedlichen Profile der Sammlungen dar und macht die verschiedenen Konzepte und Herangehensweisen der einzelnen SammlerInnen transparent. Jeder Sammlung ist ein eigener Raum gewidmet und die SammlerInnen selbst werden in Video-Interviews vorgestellt. Auf diese Weise werden die vielschichtigen Aspekte einer Aktivität beleuchtet, die im Spannungsfeld von Leidenschaft bis Obsession angesiedelt und von dem Bedürfnis nach Besitzen, Erfassen und Ordnen geprägt ist.
Die Sammlerinnen und Sammler der Ausstellung: Dieter und Gertraud Bogner, Christian Hauer, Michael Klaar, Horst Köhn, Philipp Konzett, Heinz Ploner, Ernst Ploil, Johann Widauer, Manfred Willmann/Christine Frisinghelli, Sigrid und Franz Wojda.

Anlässlich der Ausstellung "Entdecken und Besitzen" veranstaltet das MUMOK am Samstag, 8. Oktober (11.00-19.00 Uhr) ein international besetztes Symposium, bei dem PrivatsammlerInnen, MuseumsdirektorInnen, KunsttheoretikerInnen und GaleristInnen über die gegenwärtige und zukünftige Bedeutung privater Sammlungstätigkeit diskutieren.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hammerschmied
MUMOK
Telefon +43-1-52500-1400
press@mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002