VP-Klucsarits: Hände weg von Liesings Wald- und Wiesengürtel!

Bevölkerung protestiert gegen Umwidmung des Naturgebiets

Wien (VP-Klub) - "Der Wald- und Wiesengürtel Liesings muss unangetastet bleiben. Dem neuerlichen SP-Anschlag auf die Lebensqualität der Maurer Bevölkerung werden wir nicht tatenlos zusehen", betont der Umweltsprecher der ÖVP Wien, LAbg. Rudolf Klucsarits, der sich dabei auf den jüngst von der Stadtplanung öffentlich aufgelegten neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für das Gebiet des "Körner Schlössels" in der Maurer Kaserngasse bezieht.

Auslösendes Moment für den Groll der Maurer Bürgerinnen und Bürger, die ihren Unmut bereits in Form einer Unterschriftenliste manifestiert haben, ist eine wesentliche Verbreiterung der Kaserngasse zu Lasten des Wald- und Wiesengürtels. "Diesem Straßenprojekt würde schließlich auch eine große Anzahl von Bäumen mit teilweise mehr als einem Meter Stammumfang zum Opfer fallen", kritisiert Klucsarits.

"Die weiters geplante Umwidmung des verbleibenden Restgebiets von "Wald- und Wiesengürtel" auf "Sondergebiet-Park" ist eine deutliche Verschlechterung des Waldschutzes", erläutert dazu auch Wolfgang Erhard, Liesinger VP-Bezirksrat und Obmann der ÖVP Sektion Mauer. Als erfahrener Kommunalpolitiker erinnert er in diesem Zusammenhang daran, dass die SPÖ dieses Areal bereits in den 70er und 80er-Jahren in Bauland umwidmen wollte, um dort eine Wohnhausanlage errichten zu können. "Damals ist es gelungen, diesen Wahnsinn zu verhindern -jetzt gibt es aber offensichtlich einen neuerlichen SPÖ-Angriff auf diese grüne Lunge Mauers", kritisiert Erhard.

Für die angestrebte Straßenverbreiterung gibt es laut Klucsarits keine sinnvolle Begründung, es sei denn, man wolle eine Rennstrecke mitten im Wohngebiet errichten: "Für den Autobusverkehr wurde bereits eine ausreichende Ausweichmöglichkeit in Form einer Halteverbotszone geschaffen", weiß der Wiener Gemeinderat. Der Vernichtung von wertvollem Naturgebiet durch unbedachte Projekte der SPÖ müsse man sich klar entgegenstellen, so das Resümee der beiden VP-Mandatare.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007