Bedeutende Persönlichkeiten werden auf dem internationalen PR-Gipfeltreffen über die Zukunft der internationalen Kommunikation debattieren

London (ots/PRNewswire) - - Alastair Campbell über "Death of Spin"

- Klimaänderungs-PR in China, Nahost und Afrika

- Die olympischen Spiele in London

- Debatte zum Mediapanel

- Die Weltbank

- Weltgesundheitsbehörde WHO

Spitzenredner und Delegierte aus der internationalen PR-Welt treffen sich am 2. und 3. November in London zu einem Branchengipfel zu den heissesten Themen globaler Kommunikation in Zeiten radikaler Veränderungen.

Das zweitägige Gipfeltreffen ist mit seinen hochkarätigen Reden, Seminaren, Workshops, Diskussionsrunden und Gelegenheiten Bekanntschaften zu schliessen ein Forum für führende Kommunikationsexperten um Themen, Strategien und Taktiken ausfindig zu machen, die die Zukunft der internationalen Publicrelations gestalten.

Zu den Höhepunkten gehören:

- Podiumsdiskussion zu "Spin". Alastair Campbell, ehemaliger Downing Street Sprecher von Tony Blair trifft mit Stewart Purvis, dem ehemaligen CEO und Herausgeber von ITN sowie Revd. George Pitcher, dem Autor von "The Death of Spin" zusammen.

- Mike Lee, PR-Chef der olympischen Spiele 2012 in London, gibt das Geheimnis seiner erfolgreichen, gezielten internationalen Kampagne zur Beeinflussung der Entscheidungsträger preis.

- Nick van Praag, Leiter externe Beziehungen für Europa und Zentralasien bei der Weltbank spricht über den Einsatz von PR zum Zwecke der Einflussnahme auf die soziale und politische Tagesordnung.

- Podiumsdiskussion zum Thema "Kommunikation über Klimaveränderung" mit Philip Dewhurst, Kommunikationschef British Nuclear Fuels (BNFL), dem Leiter des europäischen WWF Strategiebüros Tony Long und dem Klimaänderungsexperten David Mitchell.

- Agnes Leotsakos, verantwortlich für Partnerschaften und Interessengruppen bei der Weltgesundheitsbehörde, spricht zu den Herausforderungen der Kommunikation auf globalem Niveau

- Ein Panel internationaler Journalisten legt dar, wer oder was im Jahre 2006, mit der technologischen Medientransformation für Nachrichten sorgen wird.

- Workshops zu Publicrelations in China, Nahost und Afrika

Die hohe Qualität der Redner spiegelt sich in frühzeitigen Reservierungen auf der Delegiertenliste wider, die sich wie das Who-is-Who der Direktionsebene der bedeutendsten multinationalen und nicht-staatlichen Organisationen liest.

"IPRA hat eine ausserordentliche Reihe von Rednern auf höchstem Niveaus zusammengebracht. Dies wird also einen einmalige Gelegenheit sein, die allerneusten Gedanken derjenigen zu hören, die das Geschehen prägen", sagte der Präsident der IPRA, Charles van der Straten Waillet.

Einzelheiten zu dem Gipfel stehen unter www.iprasummit.org zur Verfügung. Die Veranstaltung wird von der International Public Relations Association (IPRA), der internationalen Branchen-Körperschaft für PR-Professionals, ausgetragen, die anlässlich eines Gala-Diners am 3. November auch die "Golden World Awards for Excellence" des Jahres 2005 vergeben wird.

Redaktionelle Hinweise:

Der IPRA Gipfel wird von Corp Comms Magazine, Factiva, Hollis Publishing, Kall Kwik Strand, Pinnacle Public Relations und PR Newswire gesponsert.

Die International Public Relations Association (IPRA) ist die führende Vereinigung internationaler Publicrelations-Fachleute und hat Mitglieder aus über 100 Ländern. Weitergehende Informationen zur IPRA sind verfügbar unter: www.ipra.org

Pinnacle Public Relations Limited, der Organisator des Gipfeltreffens, ist ein in London ansässiges, internationales Schulungsunternehmen für Publicrelations und Medien. Weitergehende Informationen erhalten sie unter www.pinnaclepr.co.uk

Rückfragen & Kontakt:

Jennifer Hardie, Pinnacle Public Relations Ltd, 54 St John's Square,
London EC1V 4JL, E-Mail: Jennifer@pinnaclepr.co.uk, Tel.:
+44-(0)-20-7503-0390, Fax: +44-(0)-20-7504-8846

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0016