Visa-Krimi in Konsulat: Zwei Diplomaten verhaftet

Skandal in Österreichs Vertretung in Budapest: Kriminelle erhielten gegen Bares Einreise-Papiere

Wien (OTS) - Exklusiv in der Donnerstag-Ausgabe der Tageszeitung Heute:

So handelten zwei Diplomaten und ihre Handlanger im Konsulat in Budapest mit Einreise-Dokumenten - laut Kripo besteht der Verdacht, dass Dutzende Visa an Schlepper verkauft worden wären. Die Staatsanwaltschaft Wien erließ fünf Haftbefehle. Das Außenministerium zu dieser Visa-Affäre: "Kein Kommentar zu einem laufenden Verfahren."

Rückfragen & Kontakt:

Tageszeitung Heute
Richard Schmitt
Tel.: 01 26126 44
mailto: r.schmitt@heuteonline.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012