ÖVP Wien: Professionalität und Arbeitsplätze für Wiener Märkte!

Ein Drittel des Eigenmarketingbudgets soll Stadtregierung zusätzlich in Wiener Märkte investieren

Wien (OTS) - Die 21 Wiener Märkte sind ein beachtlicher Arbeitgeber. 900 Betriebe beschäftigen auf den Wiener Märkten rund 4000 Angestellte. Von der Stadt und vor allem vom zuständigen Marktamt werden die Standler und benachbarten Betriebe aber allein gelassen: "Die Märkte werden bestenfalls zu Tode saniert, in Betonwüsten verwandelt (siehe Brunnenmarkt), zu Lokalmeilen (siehe Naschmarkt) umfunktioniert oder sich selbst überlassen", so VP-Gemeindratskandidatin Mag. Katharina Cortolezis-Schlager in einem Pressegespräch.

Die Unternehmensberaterin mit 20jähriger Berufserfahrung beklagt das unprofessionelle bzw. nicht vorhandene Management der Stadt, wenn es um die Märkte, also ein Herzstück der Nahversorgung, geht: "Das Marktamt soll die Verantwortung für die Vermarktung der Märkte übernehmen. Die Wiener Märkte haben unglaubliche Ressourcen, die aber nicht genutzt werden. Eine Million für jeden Markt, je nach Größe und Bedarf, aus dem Budget der Eigenwerbung der Stadtregierung, würde den Märkten erlauben sich zu sanieren, attraktiver zu werden und sich professioneller zu vermarkten." Das Marktamt selbst sollte ein Marktmanagement werden und den UnternehmerInnen mehr Service anbieten. Und damit auch mehr Betriebe im Umfeld der Märkte anlocken.

Ein wesentliches Wirtschaftsproblem in Wien sei die Gefährdung der Nahversorgung, meint ÖVP Wien Obmann Johannes Hahn. Die Märkte verpassen sonst ihre Chance moderne Einzelhandels- und Dienstleistungszentren zu werden. Dazu müssen allerdings die infrastrukturellen Rahmenbedingungen verbessert werden. Eine Möglichkeit, rund um die Märkte drei Stunden-Gratisparkplätze anzubieten. Nötig sei auch eine flexible Gestaltung der Markt-Öffnungszeiten bis mindestens 19 Uhr während der Woche und Öffnungszeiten auch am Sonntag. Auch Freiflächen für Jugendliche, für Aktionen und Kommunikation zwischen den BürgerInnen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003