Märkte in Wien - SP-Yilmaz: "Stadt investiert Millionen und setzt schon lange auf Markt-Marketing!"

Wiener ÖVP auf das Thema Märkte schlecht vorbereitet

Wien (SPW-K) - "Es ist erfreulich, wenn die Wiener Märkte ein
Thema sind: Das ist eine gute Gelegenheit darauf hinzuweisen, dass Wien derzeit weitere zehn Millionen in die Wiener Märkte investiert und europaweit Maßstäbe in Sachen Markt-Marketing setzt", reagierte heute die Marktsprecherin der SPÖ, Gemeinderätin Nurten Yilmaz, auf Aussagen der Wiener ÖVP. "Denn die Wiener Märkte sind nicht nur wichtig für die Nahversorgung, sondern auch ein echter Wirtschaftsfaktor in Wien."

Deshalb sei es für die Stadt besonders wichtig, dass die Märkte in ihrer Vielfalt und Besonderheit weiterbestehen - "im Sinne der KonsumentInnen und der Wirtschaft", so Yilmaz weiter. "Auch die nunmehrige Millionen-Investition soll die Top-Qualität der Märkte sichern." So werde beispielsweise der Fleischgroßmarkt von St. Marx auf den Großmarkt Wien - Inzersdorf übersiedeln, das Marktamtsgebäude am Naschmarkt wird generalsaniert, der Meidlinger Markt revitalisiert und das Brunnenviertel aufgewertet. Parallel dazu lege die Stadt auch auf Markt-Marketing großen Wert: "Die heurige Kampagne "Die Wiener Märkte. Die Welt ums Eck" hat auch international Beachtung gefunden!"

"Die Wiener ÖVP hat sich schlecht auf das Thema Märkte vorbereitet - sonst wüsste sie beispielweise, dass am Volkertmarkt bereits ein Jugendzentrum errichtet wurde, die übrigen Freiflächen werden unter Einbindung der AnrainerInnen durch das Grätzelmanagement gestaltet", so Yilmaz. "Guten Morgen, Herr Hahn!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004