20 Jahre Dorferneuerung in Niederösterreich

TV-Dokumentation in "Erlebnis Österreich" in ORF 2

St. Pölten (OTS) - "Quelle der Kraft - 20 Jahre Dorferneuerung in Niederösterreich" ist der Titel einer Dokumentation aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich am Samstag, 1. Oktober 2005 um 17.05 Uhr in ORF 2:

Die ländlichen Regionen lebendig zu erhalten - oder wieder lebenswert zu machen: Das hat sich vor genau 20 Jahren eine Initiative des Landes Niederösterreich zum Ziel gesetzt.

Zwei Jahrzehnte später ist die "Dorferneuerung" längst das, was man eine "Erfolgsgeschichte" nennt: Revitalisierung historischer Bausubstanz, aber auch zahlreiche innovative Projekte haben wieder Leben in die Dörfer gebracht und sie zu einer "Quelle der Kraft" für Bewohner und Besucher gemacht. Rund 700 Orte in Niederösterreich haben sich mittlerweile beteiligt, tausende Menschen haben dabei durch persönliches Engagement selbst unentgeltliche, wichtige Beiträge zu einer lebens- und liebenswerten Umgebung geleistet.

Dieses "Erlebnis Österreich" aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Sabine Daxberger, Kamera: Helmut Muttenthaler) nimmt das Jubiläumsjahr 2005 zum Anlass für einen Streifzug durch niederösterreichische Dörfer. In den vier Landesvierteln wird anhand konkreter Beispiele gezeigt, welche Ideen und Strategien die Menschen in den zahlreichen örtlichen Dorferneuerungs-Vereinen entwickelt haben, um ihr Dorf zu beleben und den Menschen Lebensqualität und Perspektiven zu bieten.

Vorgestellt wird beispielsweise Obermarkersdorf im Weinviertel -der Ort gilt heute als "Wiege" der Dorferneuerung und war auch der erste niederösterreichische Sieger beim Europäischen Dorferneuerungspreis. Ybbsitz im Mostviertel wiederum gilt heute als "das" Schmiededorf an der Eisenstraße und hat sich in zeitgemäßer Form dem alten Handwerk verschrieben. Bad Fischau-Brunn im Industrieviertel wiederum wurde zum "Themendorf" Kultur und Geschichte. Und Groß Schönau im Waldviertel schließlich geht ungewöhnliche Wege mit Wünschelruten-Tourismus, mit umweltfreundlicher Energie und nicht zuletzt auch einer Abwasserkläranlage, die Landesgeschichte geschrieben hat.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll war 1985 Initiator der Dorferneuerung in Niederösterreich; er zieht in "Erlebnis Österreich" eine Zwischenbilanz über die bisherige Arbeit. Zu Wort kommen auch Dorferneuerer und Dorfbewohner, gezeigt wird darüber hinaus die grenzüberschreitende Vorbildwirkung des niederösterreichischen Modells für die Nachbarn in Tschechien.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001