Zinggl: Besser wäre Neuschöpfung der Hymne als kleine Korrekturen

Erneuerung am Puls der Zeit durch SchriftstellerInnen und KomponistInnen

Wien (OTS) - "Der Text der Bundeshymne, der ein halbes Jahrhundert alt ist, entspricht formal und inhaltlich nicht mehr dem Geist der Gegenwart. Ein völlige Neuschöpfung wäre daher besser als die nun anvisierten wenigen, wenn auch längst überfälligen Korrekturen", regt der Kultursprecher der Grünen, Wolfgang Zinggl an. "Österreich hat herausragende SchriftstellerInnen und KomponistInnen im Lande. Es wäre ein schönes und mutiges Zeichen, wenn die Republik zum Abschluss ihrer Jahresfeiern mit adäquaten Staatssymbolen Erneuerung am Puls der Zeit ausdrückt", so Zinggl.

Alles andere erinnert Zinggl eher an die ewig peinliche Gepflogenheit, unpassende Details aus den öffentlichen Repräsentationsbildern zu retuschieren, was so gut wie immer einen völlig unbefriedigenden Torso zurücklässt, der weder den Blick auf die historische noch eine Sicht auf die aktuelle Selbstdarstellung zulasse.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002