Fagan erzielt wesentliche Milliarden Dollarentscheidung

Wien (OTS) - Die "International Association of defaulted
bondholders IADB" vertreten durch den österreichischen Verbindungsanwalt Dr Gerhard Podovsovnik, Wien, gibt bekannt, dass in Florida eine wesentliche Entscheidung durch Ed Fagan in der Rechtsstreitigkeit gegen die Commerzbank erstritten worden ist. Wie in den Holocaustfällen sowie in den Fällen der Schweizer Bankeneinigung wurde die Bestellung eines "Speziellen Vermittlers" (spezial master) durch das Gericht in Florida wegen der enormen Schadensummen (vorerst geht es um 10,2 Milliarden US Dollar) angeordnet. Innerhalb des nächsten Monats muss es nun zu einer Einigung auf eine hochstehende Persönlichkeit als Vermittler kommen.

Im Verfahren geht es vorerst um unbediente Goldbondsanleihen der Bundesrepublik Deutschland in der Zeit von 1925 bis 1937. Ähnliche unbediente Anleihen sind in Österreich vorhanden und ist anzunehmen, dass weitere Verfahren von Ed Fagan auch im Namen der IADB gewonnen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Dr Gerhard Podovsovnik
Rechtsanwalt
1030 Wien, Am Heumarkt 3 Top 16
Tel. 0664 110 34 03

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014