Kärnten:Beginn der zweiten Baustufe im Lakeside Park

LH Haider bei Spatenstich - Zwei weitere Gebäude für den Lakeside Science & Technology Park

Klagenfurt (LPD) - Im größten Technologiepark Österreichs, dem Lakeside Science &Technology Park in Klagenfurt, erfolgte heute, Freitag, in Anwesenheit von Wirtschaftsreferent LH Jörg Haider der Spatenstich für die zweite Baustufe. Zu den bestehenden sechs Gebäuden werden in 18 Monaten auf einer Grundstücksfläche von 5.500 Quadratmetern zwei weitere neue Gebäude errichtet. Die Investitionssumme beträgt rund zwölf Millionen Euro.

"Der Technologiepark ist bereits zu 75 Prozent ausgelastet, 16 Firmen sind im Park ansässig",zeigte sich der Wirtschaftreferent erfreut über die bisherige Auslastung bzw. das Interesse an den Mietflächen im Park. Mit sieben potentiellen Mieter stehe man gerade in Verhandlun-gen und die Verträge sollen noch heuer abgeschlossen werden. Kärn-ten werde sich im Forschungsbereich in den nächsten Jahren stark po-sitionieren. Das Markenzeichen des Science & Technology Park, der kein Gewerbepark ist, ist die klare Ausrichtung auf Forschung, Entwicklung, Ausbildung, Produktion und Dienstleistung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie, so der Landeshauptmann. Mit Wirtschaftsparks der gleichen Ausrichtung in den benachbarten Regionen sollten Partnerschaften aufgebaut werden. Intensiviert werde auch das Standortmarketing, nannte Haider weitere zukünftige Schritte.

Die Fertigstellung des Lakeside Park, als internationaler Campus mit zehn Gebäuden, soll laut den beiden Lakeside-Park-Geschäftsführern Erhard Juritsch und Hans Schönegger 2008 abgeschlossen sein. Auf einer Gesamtfläche von 28.000 Quadratmetern werden nach der Fertigstellung damit 2.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Von einem erfreulichen Tag für den Park und die Universität sprach auch Aufsichtsratsvorsitzender Johann Quendler. "Das Konzept der Sortenreinhaltung hat sich bewährt und wird auch konsequent weiterverfolgt",sagte er. Kooperationen mit anderen Parks werde es dann geben, wenn sie das selbe Konzept verfolgen.

Beim Spatenstich waren seitens der Stadt Klagenfurt auch Vizebürgermeister Mario Canori und Finanzstadtrat Walter Zwick anwesend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004