Konzern Wiener Städtische in Kroatien im 1. Halbjahr 2005

- Prämienwachstum Kvarner Wiener Städtische im 1. Halbjahr 2005 bei rund 50 Prozent dank Boom in Lebensversicherung - Fusion der Aurum mit Kvarner Wiener Städtische

Wien (OTS) - Die Kvarner Wiener Städtische osiguranje d.d. konnte im ersten Halbjahr 2005 ihre Prämieneinnahmen gegenüber der Vorjahresperiode um erhebliche 47,8 Prozent steigern. Insgesamt erwirtschaftete die Gesellschaft Prämieneinnahmen von HRK 141,23 Mio. (rund EUR 19,34 Mio.) und ist damit eine der am schnellsten wachsenden Gesellschaften am kroatischen Versicherungsmarkt. Am höchsten waren die Zuwachsraten in den ersten sechs Monaten im Bereich des boomenden Lebensversicherungsgeschäfts, das ein Wachstum von 77,1 Prozent verzeichnete mit Prämieneinnahmen von HRK 71,17 (rund EUR 9,73 Mio.). Im Nicht-Lebensbereich konnten die Prämien um 26,6 Prozent auf HRK 70,19 Mio. (rund EUR 9,60 Mio.) gesteigert werden. Damit rückt die Kvarner Wiener Städtische auf den achten Marktrang vor - mit einem Marktanteil von 3,5 Prozent.

"Die Gruppe Wiener Städtische ist in Kroatien sehr erfolgreich unterwegs und baut auf ertragsorientiertes Wachstum", so Mag. Christian Brandstetter, Vorstandsmitglied der Wiener Städtischen und Aufsichtsratsvorsitzender der Kvarner Wiener Städtische. "Die Wiener Städtische steht in allen europäischen Ländern, in denen sie vertreten ist, für Sicherheit, erstklassige und prompte Schadensabwicklung sowie ausgezeichnetes Kundenservice ."

Verschmelzung Aurum mit Kvarner Wiener Städtische

Für Dezember 2005 ist der Abschluss der Fusion der im Jahr 2004 erworbenen Aurum Wiener Städtische osiguranje d.d. mit der Kvarner Wiener Städtische osiguranje d.d. geplant. Wiener Städtische Vorstandsdirektor Mag. Christian Brandstetter dazu: "Mit diesem Schritt bündeln wir unser Sach- und Lebensversicherungsangebot am kroatischen Markt und können sowohl im Service als auch im Vertrieb noch schlagkräftiger agieren."

Die Gruppe Wiener Städtische wird dann am kroatischen Versicherungsmarkt durch die Kvarner Wiener Städtische osiguranje d.d. und die im ersten Halbjahr 2005 erworbene Cosmopolitan life vertreten sein.

Die Gruppe Wiener Städtische hält derzeit Platz Fünf auf der Rangliste aller in Kroatien operierenden Versicherungen und einen Marktanteil von 5,2 Prozent. Die Gesellschaften haben insgesamt rund 140 Repräsentanzen und rund 640 MitarbeiterInnen in Kroatien. Weiters wurde am 23. September 2005 in Zagreb ein neues Geschäftsgebäude eröffnet, in dem die Verwaltung der fusionierten Unternehmen zusammengefasst wird.

Die Wiener Städtische ist der führende österreichische Versicherungskonzern in Zentral- und Osteuropa. Im internationalen Vergleich belegt der Konzern in diesem Raum den exzellenten zweiten Platz.

Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Wiener Städtische in Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Polen, Rumänien, Serbien, der Slowakei, Tschechien, Ungarn, Weißrussland und der Ukraine über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.

Zum Konzern in Österreich zählen neben der Wiener Städtischen AG die Donau Versicherung, die Bank Austria Creditanstalt Versicherung. Weiters bestehen Beteiligungen an der Union Versicherung, der Wüstenrot Versicherung und an der Sparkassen Versicherung.

In Österreich, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik und Rumänien gehört die Wiener Städtische zu den Marktführern.

Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft
Unternehmenskommunikation
Schottenring 30, 1010 Wien
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig
Tel.: (01) 531 39-1027
Fax: (01) 531 39-3134
E-Mail: b.hagen@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001