Soll Kompetenz zerschlagen werden?

Die musikpädagogische Bedeutung der Universität Mozarteum Salzburg für Österreich belegen Zahlen und Fakten.

Salzburg (OTS) - Die Universität Mozarteum Salzburg zählt einerseits die Studierenden, andererseits die von ihnen inskribierten Studien. Manche Studierende habe zwei Fächer inskribiert, so ist die Zahl der belegten Studien höher als die Zahl der Studierenden.

Anzahl der Studierenden

Die Universität Mozarteum hat insgesamt 1546 Studierende, davon sind 1340 "Ordentliche Studierende". Weitere 206 sind "Außerordentliche Studierende" und haben Vorbereitungskurse, Universitätskurse etc. belegt.

Von den Ordentlich Studierenden sind 650 ausschließlich in künstlerischen Studien, das sind Instrumentalstudien, Komposition, Gesang, Oper, Schauspiel und Bühnenbild.
553 ordentliche Studierenden sind ausschließlich in pädagogischen Studien, das sind Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP), AHS Ausbildung, Musik- und Bewegungserziehung und Kunst- und Werkerziehung.
78 ordentliche Studierende machen sowohl eine künstlerische wie auch eine pädagogische Ausbildung gleichzeitig.
59 Studierende sind Dissertanten. Zählt man jetzt noch die außerordentlichen Studierenden hinzu, stimmt die Zahl wieder: 1546 Studierende insgesamt.

Anzahl der inskribierten Studien

Betrachtet man hingegen die inskribierten Studien, d.h. die Unterrichtsleistungen, die die Universität Mozarteum erbringt, dann sind im WS 2004/2005 insgesamt 1902 Studienbelegungen vorhanden. (Die Universität Mozarteum bietet ca. 50 Hauptstudien über alle Lehrbereiche an, die mit Differenzierung faktisch 102 unterschiedliche Studien ergeben - Beispiel Flöte: Querflöte, Blockflöte etc). Von diesen sind 775 Studien in den künstlerischen und 856 in den pädagogischen Studienrichtungen belegt, die außerordentlichen Studien sind 216 (künstlerisch wie pädagogisch) und die Doktorate sind 59 Studien.

Künstlerische Studien und pädagogisch-künstlerische Studien

Diese Zahlen lassen sich weiter aufgliedern in die Herkunft der Studierenden, d.h. Anzahl der Studien, die von Österreichern, und die von Nicht-Österreichern belegt werden.
Hier zeigt sich: im künstlerischen Bereich werden 170 der insgesamt 775 Studien von Österreichern belegt, 339 von Nicht-Österreichern aus der EU und 266 Studien von Ausländern, die keine EU Zurechnung haben.

Von den pädagogischen Studien werden dagegen 633 von Österreichern belegt, 179 von EU Angehörigen und 44 von Ausländern außerhalb der EU.

D.h. 22 % Österreicher belegen die künstlerischen Studien an der Universität Mozarteum, aber 74 % die pädagogisch-künstlerischen Richtungen (Doktorate und außerordentliche Studien nicht mitgerechnet).
43,7 % EU Inländer (ohne Österreicher) haben künstlerische Studien belegt und 21 % pädagogisch-künstlerische Studien.

Die Unterrichtsleistung der Universität Mozarteum ist also hinsichtlich der pädagogischen Studien mit 856 bedeutend. Sie bietet in Innsbruck davon 131 Studien an, während die Kunst- und Werkerzieher in Salzburg 257 Studien belegen.

Salzburger Mozarteum als attraktiver Studienstandort für pädagogisch-künstlerische Ausbildung.

Es lassen sich die Leistungen der Universität Mozarteum in den pädagogischen Fächern nochmals nach Bundesländerherkunft (Heimatadresse) der österreichischen Studierenden aufschlüsseln. Die Universität Mozarteum leistet demnach 222 Studien für Studierende, deren Heimatadresse Salzburg ist, 150 für Tirol, 140 Studien für Oberösterreich, 44 für Kärnten, 28 für die Steiermark, 24 für Vorarlberg, 20 für Niederösterreich und 5 für Wien. Damit ist auch in der Summe der pädagogisch-künstlerischen Studien Salzburg ein attraktiver Studienstandort in Österreich, denn knapp 65 % der Studien hier sind von Nicht-Salzburgern nachgefragt. Dazu kommen die 223 Studien der pädagogisch-künstlerischen Fächer mit Studierenden, die nicht aus Österreich sind.

Rückfragen & Kontakt:

Universität Mozarteum Salzburg
Univ.Prof. Mag. Gottfried Holzer-Graf
Vizerektor für Lehre
Mobil: 0664-4045802
gottfried.holzer-graf@moz.ac.at
Sekretariat:
Tel.:0662-6198-2001

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MOZ0001