Gorbach: Deutschland wählt Rot-Grün ab

FDP siegt mit Politik für Mittelstand

Wien (OTS) - Vizekanzler Hubert Gorbach ist mit dem Ausgang der heutigen Bundestagswahl in Deutschland zufrieden. Die Wähler hätten der konfusen und zaghaften Reformpolitik von Rot-Grün eine Absage erteilt, wenn auch nicht so deutlich wie prognostiziert. Die FDP habe mit einem Wahlprogramm für den Mittelstand, fast gleich dem des BZÖ -die Wahlen eindeutig gewonnen. Die Union habe experimentiert, auf bewährte Persönlichkeiten verzichtet und deshalb die negative Grundstimmung gegenüber der Regierung nicht für sich nützen können. ****

Gorbach: "Ich freue mich, dass die links-linke Regierung in Deutschland Geschichte ist. Das ist gut für Deutschland, gut für Österreich und gut für Europa. Ich hoffe, dass der wirtschaftliche Abstieg unseres wichtigsten Handelspartners nun gestoppt wird, indem wichtige Reformen nachgeholt werden, wie sie von uns in Österreich bereits umgesetzt worden sind." Erfreulich ist für Gorbach auch der klare Wahlsieg der FDP, die mit einem ambitionierten Wirtschaftsprogramm für den Mittelstand angetreten ist. Überhaupt glichen die Inhalte sehr dem BZÖ-Konzept. Das beweise, dass das BZÖ auf dem goldrichtigen Weg sei und diese Politik mittel- bis langfristig honoriert werde - auch in Österreich.
In welche Richtung Deutschland die nächsten vier Jahre gehen werde, sei noch ungewiss. "Die Koalitionsverhandlungen werden schwierig werden. Zum jetzigen Zeitpunkt deutet alles auf eine große Stillstandkoalition hin, wie sie bereits Österreich lange ertragen musste. Das wäre schade für Deutschland", schloss der Vizekanzler.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Standl
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2164
martin.standl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001