BZÖ-Grosz: Politische Doppelzüngigkeit von Rot und Schwarz gegenüber der KPÖ

Michael Schmid und das BZÖ Steiermark einzige Alternative

Graz (OTS) - "Es ist unfassbar, mit welcher Doppelzüngigkeit sich mittlerweile alle Parteien bei der Kommunistischen Partei anbiedern, um ihre Macht in der Steiermark zu erhalten. Einerseits vor der rot/roten Koalition warnen aber andererseits um die Stimme des Herrn Kaltenegger buhlen ist rot/schwarze politische Prostitution pur", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz.

"Anstatt sich um die wirklichen Sorgen der Steirer, wie Arbeitsplätze, Wirtschaftsstandort und Treibstoffpreise zu kümmern, ist ein Wettlauf der Anbiederung und zugleich Verteufelung ausgebrochen. Diese Situation ist entlarvend für den Machtrieb von SPÖ und ÖVP. Man kann nicht einerseits den Kampf um den roten Oktober ausrufen aber andererseits keine Gelegenheit auslassen, sich sowohl der SPÖ als auch den Kommunisten anzubiedern. Diese Vorgangsweise ist gleich verlogen, wie sämtliche Manöver der ÖVP, um von ihren Affären abzulenken", so Grosz weiter.

"Die einzige Alternative der Kontrolle und der Professionalität ist das BZÖ mit Michael Schmid. Das wird in der Schlammschlacht der letzten Tage und Wochen einmal mehr klarer. Der Vormarsch der Kommunistischen Partei ist ausschließlich auf die unzähligen Skandale, auf die Verantwortungslosigkeit der Regierenden und die fehlende Kontrolle zurückzuführen. Hier haben die etablierten Landesregierungsparteien versagt. Das was die Steiermark braucht, ist eine Revolution der Erfahrenen und Neuen gegen die etablierten Systemerhalter. Michael Schmid ist eine Alternative, der sowohl Professionalität als auch Kontrolle wieder in unser Land einziehen lassen wird", so der Obmann zum Schluss.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark
Mobil: 0676/8666-2676
Tel.: 0316/877-2676

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002