Mandak: "Familienallianz" - nach wie vor heiße Luft

Effiziente Maßnahmen in Familienpolitik nötig

Wien (OTS) - "Die heute von Sozialministerin Haubner der Presse präsentierte 'Familienallianz' ist leider die selbe Worthülse, wie vor zwei Monaten, als die Familienallianz bei einer Rgeierungsfeier im Juni mit großer Medieninszinierung vorgestellt wurde. Sicher ist, dass die Familienallianz der Regierung als Selbstdarstellungsbühne dienen soll und stark von Männern dominiert wird - bei der Diskussionsrunde zur Familienallianz im Juni waren neun von zehn DiskutantInnen Männer", so Sabine Mandak, Familiensprecherin der Grünen.

Wenn Hauber heute behauptet, dass Österreich im Spitzenfeld der Frauenbeschäftigung liegt, dann schließt sie wieder einmal die Augen vor der Realität: Frauen in Österreich haben zum Großteil nur geringe Beschäftigungsverhältnisse, obwohl viele gerne mehr abeiten würden. "Das geht aber deshalb nicht, weil hinten und vorne gute Betreuungseinrichtungen fehlen, die sich Familien auch leisten können und die bei den Öffnungszeiten auf die Arbeitszeiten der Eltern Rücksicht nehmen. An diesem Missstand wird auch Haubners neue Koordinationsstelle nichts ändern!", so Mandak.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006