Haider ist gegen "News-Radikalreform" des ORF und warnt: Die Landesstudios stehen vor dem finanziellen Bankrott!

Situation der Landesstudios Thema in LH Konferenz - Müssen Landesstudios retten

Klagenfurt (OTS) - Die sonntäglichen "Bundesland heute"-Sendungen stehen vor dem Aus. So sehen es geheime Pläne der ORF-Führung vor, die nun an die Öffentlichkeit gedrungen sind.

Strikt gegen diese durchgesickerten radikalen Nachrichten-Reformpläne des ORF spricht sich der Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz Jörg Haider aus. Daher kündigt Haider einen Vorstoß in der nächsten Landeshauptleutekonferenz Anfang November an.

Haider: "Das Thema ist bereits auf der Tagesordnung. Wir werden die finanzielle Situation der ORF-Landesstudios diskutieren, denn angesichts der unsinnigen Werbebeschränkungen - resultierend aus dem ORF Gesetz 2002 - stehen diese heute vor dem finanziellen Bankrott. Erste Folge dieser drohenden Pleiten sei die nun durchgedrungene Einstellung der "Bundesland heute"-Sendungen am Sonntag. "Weitere Radikalreformen zulasten der Bundesländer und der Zuseher werden folgen", warnt der Landeshauptmann. Es müsse daher ein dringendes Anliegen aller Landeshauptleute sein, "ihre Landesstudios zu retten." Er werde daher eine Initiative für das Fernsehen in den Bundesländern starten.

Verantwortlich für die konkursreifen Landesstudios seien die unsinnigen Werbebeschränkungen, die dem ORF auferlegt wurden, so Haider. Er werde daher massiv für eine Lockerung dieser Werbebeschränkungen, vordringlich für die Landesstudios und andere Teilbereiche des ORF, eintreten.

Haider: "Diese radikalen Werbebeschränkungen wurden von der mächtigen Print-Lobby in der ÖVP gefordert und durchgesetzt und fallen jetzt allen Bundesländern auf den Kopf." Angesichts der dramatischen Folgen sei er aber nunmehr zuversichtlich, dass auch die ÖVP Landeshauptleute seinen Vorstoß unterstützen werden. Haider: "Wir stehen vor der Wahl: Zusperren, Einstellen, massive Gebührenerhöhung oder Lockerung dieser verfehlten Beschränkungen. Das muss man in dieser Klarheit und Ehrlichkeit endlich sagen und dringend handeln.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ - Bündnis Zukunft Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001