BV Homole stellt "Visionen" für Währinger Strasse vor

Wien (OTS) - Zwecks Steigerung der Attraktivität der äußeren Währinger Strasse stellte am Donnerstag im Rahmen eines Mediengesprächs der Bezirksvorsteher von Währing, Karl Homole, verkehrstechnische "Visionen" vor. Das erste der beiden Modelle sieht ein Splitting der Straßenbahnführung zwischen Währinger Strasse und der parallel verlaufenden Gentzgasse vorsehen. Das zweite Modell würde eine Untertunnelung der Währinger Strasse knapp nach dem Gürtel bis zum Aumanplatz vor. Beide Modelle würden auf der Währinger Strasse laut Homole "mehr Platz zum Verweilen" schaffen und "jedem Verekhrsteilnhemer etwas bringen". Bei der Untertunnelungs-Variante wäre auch ein Radweg auf der Währinger Strasse möglich. Laut Homole sollen in einem nächsten Schritt die zwei Ideen im Detail mit der Wiener Stadtverwaltung besprochen werden. (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bezirksvorstehung des 18. Bezirks
Tel.: 476 34/18114
post@b18.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023