Familienallianz: Vereinbarkeit schafft Beschäftigung - www.familienallianz.gv.at geht heute an den Start

Sozialministerin Ursula Haubner setzt mit der Familienallianz konkrete Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Wien (OTS) - Vereinbarkeit schafft positive Beschäftigungsaspekte. Durch konkrete Vereinbarkeitsmaßnahmen ist es vor allem Frauen möglich, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen tragen wesentlich zur Erhöhung der Frauenbeschäftigungsquote bei - Österreich liegt hier im Spitzenfeld. So liegt die Frauenerwerbsquote in Österreich im internationalen Vergleich bei 79 %, im EU Durchschnitt beträgt sie 69 % (Quelle: Eurostat 2005).

"Mit der Familienallianz als offene Plattform wollen wir in der Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Medien und der Wissenschaft aktiv zur Gestaltung einer familienorientierten Arbeitswelt beitragen", erklärt Sozialministerin Haubner.

Für die konkrete Umsetzung wird jetzt eine Koordinierungsstelle eingerichtet.
Bewährte Maßnahmen familienfreundlicher Betriebe, wie zum Beispiel innovative Tagesbetreuung, oder auch neue Initiativen werden mit der Wirtschaft und den Partnern laufend weiterentwickelt. Weitere Serviceleistungen werden als best practices den Unternehmen zur Verfügung gestellt.
Darüber informiert ab heute auch die Homepage der Familienallianz. Unter www.familienallianz.gv.at können Interessierte alle aktuellen Informationen zum Thema Vereinbarkeit abrufen und werden über gezielte Projekte informiert. (Schluss) bxf

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerin Ursula Haubner
Christina Aumayr
Tel.: (++43-1) 71100-6310
christina.aumayr@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001