Österreichisches E-Government Know-how für Freistaat Sachsen (D)- Ministerpräsident Milbradt schaltet Bürgerportal frei, ANECON hat getestet

Wien (OTS) - Seit dieser Woche bietet der Freistaat Sachsen seinen Einwohnern und ansässigen Unternehmen rund um die Uhr bürgernahes Service im Internet. Das "Lebenslagenportal" wurde vom sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Dr. Milbradt Anfang der Woche gestartet und ermöglicht den Nutzern Behördenwege ab jetzt 24 Stunden und 7 Tage die Woche von zu Hause aus zu erledigen. Das umfassende Portal muss hinsichtlich Sicherheit, Verfügbarkeit und Funktionalität den höchsten Standards entsprechen.

Ein von ANECON unabhängig durchgeführter Software-Test hat diese Kriterien überprüft. Die Herausforderungen dieses komplexen Vorhabens werden am 19. Oktober in Wien im Rahmen eines ANECON-Expertenfrühstücks präsentiert.

Wenn das Amt zum Bürger kommt

Der Freistaat Sachsen verfolgt eine klare Strategie in Richtung moderne Verwaltung und E-Government. Bereits letzte Woche fand unter der Schirmherrschaft vom sächsischen Innenminister Dr. Thomas de Maizière das IT- und Organisationsforum Sachsen statt. Für 650 Teilnehmer, ANECON war als einziges österreichisches Unternehmen vertreten, standen moderne E-Government Konzepte auf der Tagesordnung. Ebenso Richtung weisend ist das nun bestehende Portal amt24.sachsen.de. Dort können Behördenwege in typischen Lebenslagen erledigt werden. So erfahren Portal-Nutzer, welche Formalitäten sie im Falle einer Hochzeit oder etwa beim Umzug berücksichtigen müssen und werden mit Checklisten und notwendigen Formularen unterstützt.

Bürger-Service mit Sicherheit im Internet

Schnelle, zuverlässige Verwaltungsdienstleistungen im Internet benötigen ausgefeilte IT- Anwendungen und Prozesse im Hintergrund. Benutzer erwarten von Webanwendungen ständige Verfügbarkeit und hohe Sicherheit. Das von T-Systems entwickelte Portal wurde daher zahlreichen System-Tests unterzogen.
Als unabhängiger Test-Partner wurde nach einer europaweiten Ausschreibung ANECON Software Design und Beratung hinzugezogen, die in Folge Security-, Last-, Performance- sowie Usability Tests durchgeführt hat. Dr. Hans-Peter Seddig, Leiter der KoBIT, IT-Management für Sachsen, unterstreicht: "In diesem Projekt hat sich gezeigt, dass ein Schlüsselfaktor für die Durchführung ein unabhängiger Test ist." Seit 12. September ist das Portal erfolgreich online.

ANECON veranstaltet am 19. Oktober ein Test-Expertenfrühstück "Der unabhängige Test- Praxisbericht zum Test der E-Governmentplattform des Freistaates Sachsen". Kritische Erfolgsfaktoren werden von eingeladenen Experten herausgehoben und mit dem Publikum diskutiert. Teilnehmer sind zur kostenlosen Veranstaltung willkommen, nähere Informationen finden Sie unter www.anecon.com.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H.
Mag. Marlies KUBICEK, Marketing & PR
Tel.: 01-409 58 90-0
marlies.kubicek@anecon.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013