A 14: Gegenverkehrsbereich bei Nenzing aufgehoben

Ausfahrt Nenzing ab Freitag 10 Uhr wieder unbehindert befahrbar

Nenzing (VLK) - Der auf Grund der Hochwasserereignisse
eingerichtete Gegenverkehrsbereich auf der Walgauautobahn (A 14) bei Nenzing wird ab Freitag, 16. September 2005, 10 Uhr, wieder aufgehoben. Die Ausfahrt Nenzing ist somit wieder unbehindert befahrbar.

Derzeit wird der Verkehr im Bereich der Anschlussstelle Nenzing im Gegenverkehr auf der Richtungsfahrbahn Deutschland geführt. Die Richtungsfahrbahn Arlberg einschließlich der Ausfahrt Nenzing ist wegen der Hochwasserschäden gesperrt. Nach Abschluss der baulichen Sofortmaßnahmen nach dem Hochwasser wird nun der Gegenverkehrsbereich ab Freitag, 16. September 2005, 10 Uhr, aufgehoben. Die A 14 ist dann in Fahrtrichtung Deutschland unbehindert befahrbar.

In Fahrtrichtung Arlberg bleiben wegen der noch durchzuführenden Bauarbeiten als einzige Behinderung die Sperre des rechten Fahrstreifens und des Pannenstreifens kurz vor der Ausfahrt Nenzing bestehen. Der Verkehr wird in diesem Bereich auf kurzer Strecke auf der Überholspur geführt. Diese Verkehrsführung bleibt bis zum Abschluss der endgültigen Sanierung der Schäden bestehen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006