Start der Spendenaktion des ORF Niederösterreich und seiner Partner: "Niederösterreich hilft der Basilika Maria Taferl"

Seit mehr als 300 Jahren ein spirituelles Zentrum, das Kraft und Hilfe spendet: Jetzt braucht Maria Taferl unsere Hilfe

St. Pölten (OTS) - "Seit mehr als 300 Jahren ein spirituelles Zentrum, das Kraft und Hilfe spendet: Jetzt braucht Maria Taferl unsere Hilfe": So wird ab sofort in den Programmen des ORF Landesstudios Niederösterreich zu Spenden für die aufwändige Restaurierung der Basilika aufgerufen. In fünf Jahren sollen die Arbeiten abgeschlossen sein - denn 2010 wird der 350. Jahrestag der Grundsteinlegung des Gotteshauses gefeiert.

"Es gehört zu unserem Selbstverständnis als öffentlich-rechtlicher Sender im Land, dass wir die Erhaltung dieses Marien-Heiligtums unterstützen", erklärt ORF Landesdirektor Norbert Gollinger die Kampagne: "Diese Wallfahrtskirche genießt darüber hinaus aber auch große Bedeutung weit über die Landesgrenzen hinaus".

Juwel für innere Einkehr

Auch für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist Hilfe selbstverständlich, nicht nur im Sinn der Denkmalpflege: "Maria Taferl ist ein Juwel für die innere Einkehr und eine Stätte, wo bereits viele Generationen Zuflucht gefunden, Kraft und Hoffnung geschöpft haben... Dort kann man im schönsten Sinn des Wortes zu sich selbst finden - und das braucht die Gesellschaft heute".

Gefährdete Bausubstanz

Maria Taferl, den sieben Schmerzen Mariens geweiht, ist nach Mariazell der zweitgrößte Marien-Wallfahrtsort in Österreich und gilt als "das" Marien-Heiligtum in Niederösterreich. Diözesanbischof DDr. Klaus Küng: "Nach Wunderheilungen und Erscheinungen im 17. Jahrhundert hat ein Pilgerstrom eingesetzt, der bis zum heutigen Tag anhält und jedes Jahr bis zu 300.000 Gläubige hierher führt".

Die exponierte Lage der hoch über der Donau im Nibelungengau gelegenen Basilika hat dem Gebäude über die Jahrhunderte schwer zugesetzt und massive Schäden verursacht - vor allem Feuchtigkeit, Hausschwamm und zahlreiche Mauerrisse müssen saniert, die wertvolle Inneneinrichtung renoviert werden.

Landesweite Initiative

Die Initiative "Niederösterreich hilft der Basilika Maria Taferl" von ORF Niederösterreich, dem Land Niederösterreich, Raiffeisen Niederösterreich-Wien, der NÖN und dem Kurier möchte eine möglichst große Spendensumme zur Finanzierung der anstehenden umfangreichen Innenrestaurierungs-Arbeiten aufbringen. Fassade, Dach und Türme sind in den letzten Jahren bereits erneuert worden. Die Gesamtkosten werden mit rund drei Millionen Euro angenommen - weit über jenen Möglichkeiten, die die Diözese St. Pölten und die Basilika selbst aufbringen können.

Spendenkonto eingerichtet

Ein eigens gegründeter "Verein zur Erhaltung der Basilika Maria Taferl" hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, die finanziellen Mittel aufzubringen und für den bautechnisch und restauratorisch optimalen Einsatz zu sorgen. Dessen Obmann Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, möchte dabei auch "durch Veranstaltungen, die zur Basilika passen", und durch Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen Pilger und Gläubige ansprechen. Den Auftakt wird die "Erste Donauwallfahrt" bilden, die am 25. September stattfinden wird.

Bei der Raiffeisen-Landesbank Niederösterreich-Wien ist ein Spendenkonto eingerichtet worden (BLZ 32000, Kontonummer: 232 000 232 00), weitere Informationen finden sich im Internet unter www.basilika.at

Redaktionelle Berichterstattung

Das ORF Landesstudio Niederösterreich wird in zahlreichen redaktionellen Beiträgen über die Bedeutung Maria Taferls für das Land und seine Menschen sowie über die dringend notwendigen Arbeiten informieren. Und auch die NÖN und der Kurier werden kontinuierlich über die Aktion und den Fortgang der Renovierungsarbeiten berichten und ihre Leser zur tatkräftigen Unterstützung aufrufen: "Mit Ihrer Spende können Sie Wunderbares bewirken".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Hörfunk Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001