Aa2-Rating für die Hypo Alpe-Adria-Gruppe

Klagenfurt/London (OTS) - Die international renommierte Ratingagentur Moody`s Investors Service bestätigt mit "Aa2" die Beständigkeit der Hypo Alpe-Adria-Gruppe auf dem internationalen Kapitalmarkt. Die Einlagenbewertung mit Aa2/Prime-1 und die Bewertung der Finanzstärke mit C+ beruhen laut Moody`s auf der gesetzlichen Unterstützungsverpflichtung in Form einer Ausfallsbürgschaft des 52-Prozent-Eigentümers der Bank - des Landes Kärnten. Die stetige Verbesserung der Profitabilitätsindikatoren - 2004 wurden alle relevanten Kennzahlen um mehr als 25 Prozent gesteigert - ist ein ebenfalls entscheidender Faktor für diese Ratingbestätigung.

Moody`s-Bewertung:

Long-term Rating Aa2 Short-term Rating P-1 Financial Strength Rating C+

Moody's hat die Hypo Alpe-Adria-Gruppe 1998 das erste Mal geratet. Im Jahr 2000 wurde das Rating von A1 auf Aa3 verbessert. 2002 gab es seitens Moody´s das neuerliche Upgrading in der höchsten Bonitätsklasse und bestätigte damit die expansive und konsequente Strategie und die Philosophie der Hypo Alpe-Adria-Gruppe in Südosteuropa.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG ist ein internationaler Finanzkonzern (Standard & Poor´s Rating AA- und Moody´s Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro, Liechtenstein und Deutschland. Die Eigentümer sind zu 52 Prozent die Kärntner Landesholding und zu 48 Prozent die Grazer Wechselseitige Versicherung AG. Im Hypo Alpe-Adria-Netzwerk sind derzeit rund 4.700 Mitarbeiter für ca. 750.000 Kunden tätig.

Rückfragen & Kontakt:

HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG
Silvia Graf
PR International
Tel. +43 (0)50202-2880
silvia.graf@hypo-alpe-adria.com
www.hypo-alpe-adria.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001