EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ: VERHALTEN AM SCHULWEG - SCHLECHTES VORBILD ERWACHSENE

Wien (OTS) - Tausende Taferlklassler bewegen sich seit wenigen
Tagen zum ersten Mal selbstständig im Straßenverkehr. Natürlich machen sie noch Fehler - verständlich in einer komplexen Situation, die aus der Perspektive eines Kindes um einiges bedrohlicher aussieht als für einen Erwachsenen.
Doch gerade jene Menschen, die ein Vorbild sein sollten, zeigen sich am Schulweg alles andere als vorbildlich: In einer aktuellen Studie hat das Kuratorium für Verkehrssicherheit untersucht, wie sich Volksschulkinder und ihre Eltern am Weg zur Schule verhalten und hat dazu teils Besorgnis erregende Ergebnisse erhalten.

Details zur Studie erfahren Sie am

Donnerstag, den 22. September 2005 um 10:00 Uhr,

Café Silberkammer Hofburg, Innere Burg, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner:

Dr. Othmar Thann, Direktor des Kuratoriums für Verkehrssicherheit Mag. Karin Weber, Projektleiterin

Bitte um Anmeldung bei:
Kuratorium für Verkehrssicherheit
Mag. Dolores Omann
Tel.: 01/717 70-225
dolores.omann@kfv.at

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Mag. Dolores Omann
Marketing & Kommunikation
Tel.: 01-717 70-225
E-Mail: dolores.omann@kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0001