Liesing: Mond-Geschichten von Professor Mucke

Samstag: Spannende Mond-Beobachtung, Info: 889 35 41

Wien (OTS) - Der bekannte Astronomie-Fachmann Professor Hermann Mucke erzählt am Samstag, 17. September, ab 21 Uhr, den Gästen im Freiluft-Planetarium auf dem Georgenberg in Liesing äußerst interessante Geschichten rund um den Mond. Unter Anleitung des Sternenkundigen machen die Besucher schöne Beobachtungen. Ohne aufwändige Technik kann man im Freiluft-Planetarium so manches "Geheimnis" des Mondes lüften. Mucke erläutert die Vorgänge in einer "Vollmond-Nacht", widmet sich den Mond-Phasen und klärt über die Mond-Drehung auf. Kostenlos bekommt jeder Interessent eine einfache "Mond-Karte" und eine "Stern-Karte". Der Zutritt in das Planetarium ist gratis. Auskunft: Telefon 889 35 41.

Als Leiter des "Astronomischen Büro Wien" möchte Hermann Mucke möglichst viele Wienerinnen und Wiener für das bisweilen recht komplizierte Geschehen am Himmel begeistern. Teilnehmer an der aufschlussreichen "Mond-Nacht" am Samstag nehmen Taschenlampen mit. Ferngläser können bei Sehschwächen eingesetzt werden. Das Freiluft-Planetarium verfügt über kein Fernrohr. In der "Mond-Nacht" berichtet Astronomie-Profi Mucke zum Beispiel über eine spezielle "Mond-Zone" am Himmel. Den "Doppel-Planet Erde-Mond" bezeichnet der Experte als "himmelsmechanische" Besonderheit. Treffpunkt für Besucher der Veranstaltung am Samstag ist der Aufgang zur "Wotruba-Kirche" (Georgsgasse/Rysergasse). Für die Fahrt zum Planetarium auf dem Georgenberg ist die Bus-Linie 60 A (bis zur Haltestelle "Kaserngasse") zu empfehlen.

Allgemeine Informationen:

o Astronomisches Büro Wien:
http://members.ping.at/astbuero/
o Österreichischer Astronomischer Verein:
http://members.eunet.at/astbuero/av.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002