Adensamer: 150.000 Euro Förderung für Attraktivierung von Stadttheater und Sommerarena Baden

Betriebe mit 100.000 Besuchern jährlich sichern rund 130 Arbeitsplätze in der Region

St. Pölten (NÖI) - Das Stadttheater Baden und die Sommerarena sind Spielstätten der traditionellen Operette bzw. des klassischen Musicals, die nicht nur regional, sondern auch überregional große Bedeutung erlangt haben. Das Stadttheater Baden, das im Jahr 1909 erbaut wurde, und die Sommerarena (erbaut 1906) werden nun einer eingehenden Sanierung unterzogen. Das Land Niederösterreich unterstützt dieses Vorhaben mit 150.000 Euro, freut sich VP-Landtagsabgeordnete und Stadträtin Erika Adensamer.

Um zu gewährleisten, dass die beiden fast 100jährigen Häuser den modernen Anforderungen gerecht werden, werden die Heizungsanlage und die Notlichtanlage erneuert und eine Brandmeldeanlage errichtet. Außerdem werden die Generalsanierung von zwei Seitenlichtzügen und eine Bodenabsenkung unter den Zuschauerraum im Theater vorgenommen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen werden noch in diesem Jahr abgeschlossen, informiert Adensamer.

Beide Badener Theaterhäuser haben eine sensationelle Auslastung vorzuweisen: das Stadttheater 95,5 Prozent, die Sommerarena sogar 100 Prozent. Mit rund 100.000 Besuchern pro Jahr haben diese beiden Veranstaltungsstätten aber nicht nur eine große kulturelle Bedeutung, sondern sie sichern dazu noch rund 130 Arbeitsplätze in Stadt und Region, betont Adensamer in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001