"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Raus aus dem Öl" (Von Alois Vahrner)

Ausgabe vom 12.9.2005

Innsbruck (OTS) - Die Welt stöhnt unter den horrenden Ölpreisen. In Deutschland hat der Spritpreis bereits kurzfristig an der Marke von 1,50 Euro gekratzt, das sind mehr als 20 alte Schilling. Auch in Österreich kosten manche Spritsorten bereits jenseits der 1,30 Euro. Jetzt befürchtet die EU sogar einen Anstieg auf bis zu 2 Euro (rund 28 Schilling) je Liter. Mehr, als einst grüne Hardliner forderten.

Nur ein Rechenbeispiel: Würde dies tatsächlich Realität und würde der Staat auch noch die Pkw-Maut von 10 Cent je Kilometer einführen, dann würde das einen Autofahrer, der etwa von Landeck oder Kufstein nach Innsbruck und retour fährt, unglaubliche 35 Euro kosten.

Von den derzeit knapp 70 Dollar Ölpreis je Barrel sind laut Experten 20 bis 30 Dollar reine Spekulation. Die Kassen der Ölförderländer und Ölmultis quellen über. ExxonMobil (Esso) schreibt heuer 30 Mrd. Dollar Gewinn, Royal Dutch/Shell über 20 Mrd. Dollar. Als relativ kleiner Fisch kassiert selbst die OMV heuer 1,4 Mrd. Euro Gewinn.

Die Nerven liegen überall blank: Deutschland will Tanktouristen stoppen, Frankreich droht den Ölkon-
zernen mit einer Sondersteuer. Die Preise gingen daraufhin um einige Cent zurück. Ob als Kniefall der Multis vor der Politik oder nur als Reaktion auf die zuletzt gesunkenden Weltmarktpreise, ist freilich offen. Auch in Österreich werden die Rufe nach einer Sonderdividende der OMV (31,5% gehören dem Bund) lauter.

Die riesige Preisblase zum Platzen bringen kann aber letztlich wohl nur eines: Die Welt muss weg vom Öltropf. Es braucht konkurrenzfähige Alternativen zum Öl, beispielsweise Erdgas- oder Hybrid-Autos, synthetischen Sprit (BTL/Biomass to Liquid) aus Agrarpflanzen, Solarenergie bis hin zum Fahren mit Wasserstoff. Vieles davon ist noch nicht ausgereift. Die Entwicklung wird jetzt aber viel schneller gehen, weil sich als Folge der Rekord-Ölpreise vieles auch endlich rechnen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001