Schweitzer: "Geld allein spielt nicht Fußball!"

Wien (OTS) - Im Rahmen des BA-CA Street Soccer Cup Finales 2005
nahm Sport-Staatssekretär Karl Schweitzer heute bei einer Podiumsdiskussion am Wiener Rathausplatz zur Entwicklung des Österreichischen Fußballs Stellung. Unter dem Titel "Quo vadis - wo stehen wir auf dem Weg zur EURO 2008?" bedauerte Schweitzer, dass die österreichischen Nachwuchsspieler zu wenig zum Einsatz kämen und keine Möglichkeiten hätten, sich zu entwickeln. Laut Schweitzer sei die Bundesliga erst dann bereit, den österreichischen Weg zu gehen, wenn für zweit- und drittklassige ausländische Spieler die Finanzierung fehle. Aber "Geld allein spielt nicht Fußball", betonte Schweitzer, dessen Perspektive so aussieht, mit Geduld eine konkurrenzfähige Nationalmannschaft aufzubauen.

Zur Rolle des Bundes meinte Schweitzer, die Republik Österreich habe viele Anstrengungen unternommen und viel Geld in die Stadionstrukturen investiert, um optimale Voraussetzungen für die EURO 2008 zu schaffen. Egal wer in Zukunft Teamchef werde, dem heimischen Nachwuchs müsse Vorrang gegeben und mehr Chancen eingeräumt werden!

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Mag. Alexandra Natmessnig
Tel.: ++43 1 53 115 4062
Fax: ++43 1 53 115 4065
alexandra.natmessnig@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001