Bundespräsident Fischer und Verteidigungsminister Platter übernehmen 162 Offiziere ins Bundesheer

250 Jahre Ausmusterung an der Militärakademie

Wien (BMLV) - Heute, am 10. September 2005, fand an der Theresianischen Militärakademie (TherMilAk) Wiener Neustadt die Ausmusterung des Jahrganges "O'Donell" statt. 67 Berufsoffiziere, darunter zwei Frauen, und sechs zivile Hörer haben die Ausbildung erfolgreich absolviert. Ebenso werden 95 Milizsoldaten zum Offizier ausgemustert. Gleichzeitig wurde im Jubiläumsjahr auch "250 Jahre Ausmusterung an der ältesten Militärakademie der Welt" gefeiert.

Bundespräsident Heinz Fischer würdigte die Leistungen des Bundesheeres in diesem Jubiläumsjahr in welchem wir 60 Jahre Republiksgründung und 50 Jahre Bundesheer begehen. "Ich bin stolz auf die hervorragenden Leistungen des Bundesheeres und danke allen Soldaten für die geleisteten Einsätze in diesem Jahr".

Verteidigungsminister Günther Platter verwies auf die hohe Qualität der Offiziersausbildung an der Theresianische Militärakademie, welche immer am Puls der Zeit sei. Platter weiter, "als Offiziere haben Sie eine große Verantwortung, denn Sie sind Identifikationsfigur und Vorbild für die Truppe".

"Sie werden bereits in ein neues, verändertes Heer hineinwachsen und tragen wesentlich durch ihre Ausbildung zum Gelingen der Reform bei", sagte Generalstabschef Roland Ertl.

Gegründet wurde die Theresianische Militärakademie am 14. Dezember 1751, Ausbildungsbeginn war im darauf folgenden Jahr. Die erste Ausmusterung erfolgte im Jahr 1755. Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Bundesheer fand gestern, die Uraufführung der ORF-Dokumentation "Im Einsatz für den Frieden - 50 Jahre Österreichisches Bundesheer" statt. Die Feierlichkeiten begannen bereits am Freitag mit dem großen Zapfenstreich des Österreichischen Bundesheeres am Maria-Theresien-Platz der Militärakademie.

Heute Samstag, den 10. September 2005, folgte dann der Festakt zum "Tag der Leutnante" mit einer abschließenden Parade unter der Beteiligung von 36 Luftfahrzeugen und über 200 Räder und Kettenfahrzeuge des Bundesheeres. Die Absolventen erhielten im Rahmen des öffentlichen Festaktes den akademischen Grad "Magister (FH) Militärische Führung" verliehen und wurden mit der Beförderung zum Leutnant Offiziere der österreichischen Streitkräfte.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001