Darabos: Auch Bürgermeister Häupl für Entlastung von Pendlern

Wien (SK) "Es steht außer Frage, dass die SPÖ gegen weitere milliardenschwere Belastungen für die Autofahrer wie die kilometerabhängige Pkw-Maut ist. An dieser Haltung hat sich nicht das geringste geändert", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die Intention des Wiener Bürgermeister trifft sich ganz klar mit der SPÖ, wenn es um die Entlastung von Pendlern geht und um die Verhinderung neuer milliardenschwerer Belastungen, unterstrich Darabos. ****

Es gebe keinen Widerspruch zwischen Häupl und der Linie der SPÖ, wenn es um die Entlastung von Pendlern geht. "Die Pendlerpauschale muss endlich um 15 Prozent angehoben und das Kilometergeld auf 42 Cent hinaufgesetzt werden", unterstrich Darabos. Es sei unbestritten, dass sich der Finanzminister ein enormes Körberlgeld aus den gestiegenen Treibstoffpreisen holt, welches er nicht den Autofahrern zurückgeben will und dass die ÖVP fleißig an der Einführung einer Pkw-Maut bastelt. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001