Bezirksmuseum 18: "Kutzer-Maler aus Pötzleinsdorf"

Bilder-Schau von 8.9. bis 16.10., Eintritt frei

Wien (OTS) - Mit der neuen Sonder-Ausstellung "Die Kutzer-Maler
aus Pötzleinsdorf" erinnert das Bezirksmuseum Währing in Wien 18., Währinger Straße 124, an das reiche kreative Schaffen von Ernst Kutzer (1880 - 1965) und Friedrich Kutzer (1915 - 1998). Ernst Kutzer war ein bedeutender Illustrator von Kinder- und Jugendbüchern und kreierte Figuren wie "Puckerl und Muckerl", und "Kasperle" sowie Wichtelmänner und andere nette Gestalten. Der Sohn, Friedrich Kutzer, trat vorerst in die Fußstapfen des Vaters und wandte sich letztlich abstrahierten Formen zu. Von Donnerstag, 8. September, bis Sonntag, 16. Oktober, ermöglicht das Währinger Bezirksmuseum seinen Gästen umfassende Einblicke in das Wirken der zwei "Kutzer-Maler". Zu besichtigen ist die Schau bei freiem Eintritt jeweils am Sonntag (10 bis 12 Uhr), Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) und Donnerstag (18 bis 20 Uhr).

Eröffnung: BV Homole und Peter Kutzer-Salm ("Kuki")

Der Bezirksvorsteher des 18. Bezirkes, Karl Homole, nimmt am Donnerstag, 8. September, um 19 Uhr, die Eröffnung der Bilder-Schau vor. Peter Kutzer-Salm (Enkel des Ernst Kutzer) spricht im Rahmen der Vernissage über das Leben und die künstlerische Arbeit beider Maler.

Im lesenswerten Buch "Kutzerg’schichtln" (ISBN 3-86516-392-0) hat Peter Kutzer-Salm die Familiengeschichte der Kutzers genau beschrieben. Der Autor ist kein Maler und dennoch ein würdiges Mitglied der Künstler-Familie Kutzer. Von diversen Tätigkeiten im Kulturwesen ("Wiener Bezirksfestwochen") bis zu Auftritten mit der Folklore-Gruppe "Golem" erstreckt sich das vielseitige Tun des im Jahre 1946 geborenen Kutzer-Salm. Als Mitglied der legendären Wiener Kindertheater-Gruppe "Kaikukas" und ebenso bei Solo-Auftritten als Clown "Kuki" war der umtriebige Peter immer ein Liebling der Kleinen. Mehrere Solo-Programme sowie Produktionen mit ausgesuchten Kollegen aus dem "Show-Geschäft" und das Kinder-Musical "Wunderwelten" sind Kutzer-Salm bestens gelungen. Nunmehr steht die Familien-Forschung im Vordergrund und Kutzer-Salm tritt vor allem als Buch-Autor in Erscheinung.

Allgemeine Informationen:

o Peter Kutzer-Salm (Buch "Kutzerg’schichtln"):
http://www.meinbu.ch/Autoren/PKutzer.shtml
o Bezirksmuseum Währing:
http://www.bezirksmuseum.at/waehring/page.asp/index.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004