Grüne Meidling: Fremdenfeindlichkeit statt Lösungsvorschläge für die Meidlinger Hauptstraße

Stöhr: Meidlinger Hauptstraße braucht nachhaltiges Konzept für Nahversorgung und Gastronomie

Wien (OTS) - Die Meidlinger Grünen weisen die fremdenfeindlichen Aussagen der
FPÖ-Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Ingrid Madejski zurück. Diese hatte am Ihrem Ärger über einen Taschendiebstahl mit einer Presseaussendung in folgender Diktion Luft gemacht: "Die Meidlinger Hauptstraße, einstmals Vorzeigeeinkaufsstraße im 12. Bezirk, verkommt immer mehr zu einem Dorado von Taschendieben, Kleinkriminellen und mafiös strukturierten, pakistanischen Bazarhändlern".

Ähnliche Aussagen von Wiener FPÖ-PolitikerInnen sind wir von früheren

Wahlkämpfen schon gewöhnt, es fällt ihnen zu Menschen mit anderer Herkunft offensichtlich nichts mehr anderes ein als sie zu diffamieren und
zu kriminalisieren. Für konstruktive Lösungsvorschläge reicht es dann leider nicht mehr.

"Die unqualifizierten Beschimpfungen der Meidlinger FPÖ-Politikerin tragen
in keiner Weise dazu bei, die Meidlinger Hauptstraße attraktiver zu machen.
Ich habe diese Aussagen dem Antirassimusverein "Zara" zur Kenntnis gebracht" sagt Andreas Stöhr, Kandidat der Grünen für die Meidlinger Bezirksvertretung und für den Wiener Gemeinderat.

Die Meidlinger Grünen setzen sich dafür ein, unter Einbindung von Geschäftsleuten und Bevölkerung ein tragfähiges Entwicklungsleitbild und ein nachhaltiges Konzept für Handel, Nahversorgung und Gastronomie auf der
größten Meidlinger Geschäftsstraße zu erarbeiten.

Peter Joham, Klubobmann der Meidlinger Grünen ergänzend dazu: "Die MeidlingerInnen können am 23. Oktober ein klares Zeichen für lösungsorientierte, gemeinsame Arbeit und für Lebensqualität im Bezirk
setzen. Die Grünen sind bereit, mehr Verantwortung zu übernehmen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Robotka-Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.robotka@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002