SP-Kopietz: FPÖ schon "ordentlich nervös"

Wien (SPW) - "Der Wahlkampf hat noch gar nicht richtig begonnen
und schon macht sich bei der FPÖ Nervosität breit", kommentierte am Montag der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz Aussagen von FP-Generalsekretär Herbert Kickl. "Dass sich die FPÖ so intensiv mit amerikanischen Wahlkämpfen beschäftigt", nahm Kopietz mit "äußerst geringer Verwunderung" wahr: "Kein Wunder, wenn man für die Zukunft Wiens keine eigenen Ideen einbringen kann, weil man ganz einfach keine hat!"****

Krickls Assoziation des professionell geführten SP-Wahlkampfes mit "Licht" nahm Kopietz zustimmend zur Kenntnis. Ähnliches könne er allerdings von der FPÖ nicht behaupten: "Ihre Duelle und irrationalen Versprechen interessieren kaum jemanden mehr. Für sie sehe ich schwarz!" (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-704
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001