Roth-Halvax: Rund 73.000 Euro Förderung für die Busanbindung von Schwechat und Zwölfaxing an die Wiener U-Bahn

Land Niederösterreich unterstützt öffentlichen Nahverkehr

St. Pölten (NÖI) - Je besser wir mit den öffentlichen Linien in Wien verknüpft sind, umso attraktiver ist der öffentliche Nahverkehr im Wiener Umland und umso mehr können wir die Pendlern bei der Bewältigung ihres Weges zur Arbeit unterstützen. Aus diesem Grund wird das Land Niederösterreich rund 73.000 Euro für die Busanbindung der Gemeinden Schwechat und Zwölfaxing an die U3 zur Verfügung stellen, berichtet VP-Abgeordnete Sissy Roth-Halvax.

Anlässlich der Inbetriebnahme der U3-Haltestelle Wien-Simmering hat die Stadtgemeinde Schwechat im Jahr 2000 gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Ost-Region und den Österreichischen Bundesbahnen ein Konzept zur direkten Anbindung an das Wiener U-Bahnnetz ausgearbeitet und umgesetzt. Die Gemeinde Zwölfaxing hat sich diesem Konzept angeschlossen und so ebenfalls, durch die direkte Anbindung an die U-Bahn, eine wesentliche Verbesserung des öffentlichen Personenverkehrs in ihrem Gemeindegebiet erreicht. Die Inbetriebnahme dieses Verkehrsdienstes erfolgte im Dezember 2000, informiert Roth-Halvax.

Der öffentliche Personennahverkehr wird durch das Land Niederösterreich gezielt unterstützt. Denn die Stärkung der öffentlichen Verkehrsmittel trägt nicht nur zum Umweltschutz bei, sondern verbessert auch die Lebensqualität der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, so Roth-Halvax.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001