Ortstafeln: Trannacher: Keinerlei Verständnis für Vandalismus

SPÖ-Frauenvorsitzende fordert schärfere Maßnahmen bei Beschädigung öffentlichen Eigentums

Klagenfurt (SP-KTN) - Mit Empörung nimmt die Vorsitzende der SPÖ-Frauen in Kärnten, LAbg. Sieglinde Trannacher die Demolierung der zweisprachigen Ortstafeln in Ludmannsdorf zum Anlass, eine schärfere Vorgangsweise hinsichtlich der Ahndung von Beschädigung öffentlichen Eigentums zu diskutieren. "Es kann nicht sein, dass derartige Übergriffe auf öffentliches Eigentum als Kavaliersdelikte abgetan werden, vielmehr müssen wir uns eine wesentlich strengere Verfolgung von derartigen kriminellen Handlungen überlegen", erklärt Trannacher

Trannacher sagt der Bürgermeisterin Stefanie Quantschnig Rückendeckung beim Versuch zu, Aggressionspotentiale durch gemeinsame Gespräche abzubauen. "Es ist an der Zeit, dass wir Kärntnerinnen und Kärntner uns alle mit Respekt begegnen, dann wären wir einen großen Schritt weiter", so Trannacher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76, Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003