Arbeitsmarkt - SP-Oxonitsch: "Drei positive Botschaften für Wien!"

Stärkster Zuwachs an offenen Stellen, nach elf Monaten Rückgang geringster Anstieg an Arbeitslosen in Österreich, 5.000 Arbeitsplätze mehr als im Vorjahr

Wien (SPW-K) - "Die jüngsten Arbeitsmarktdaten zeigen, dass die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik der Wiener Stadtregierung wirkt:
So hat Wien den stärksten Zuwachs an offenen Stellen von allen Bundesländern, nach elf Monaten Rückgang in Folge nun den geringsten Anstieg an Arbeitslosen in Österreich und die Zahl der Arbeitsplätze in Wien war im August um über 5.000 höher als vor einem Jahr", betonte heute der Wiener SP-Klubchef Christian Oxonitsch. Insgesamt bleibe der österreichweite Trend auf dem Arbeitsmarkt dramatisch:
"Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen von Bundesseite sind nach wie vor dringend notwendig!"

In Wien sei vor allem der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei älteren ArbeitnehmerInnen und MaturantInnen erfreulich, so Oxonitsch weiter. "Wien ist auf dem richtigen Weg: Öffentliche Investitionen, Wirtschaftsförderungen sowie Förderungen für ArbeitnehmerInnen erhöhen die Berufschancen und stärken die Wirtschaft in Wien." Positiv auf die Arbeitsmarktlage in Wien wirke sich auch der gute Sommertourismus aus: "Wien hatte in den vergangenen Monaten als eines der wenigen Bundesländer gute Zuwächse", schloss Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004